"Wenn er gewählt wird, ziehe ich auf den Jupiter"

Nach Trump-Sieg: Diese Stars wollen jetzt auswandern

Bereits im März reagierte Myley Cyrus (23) auf ein Posting von einem Trump-Fan: "Wenn das mein Präsident ist, wandere ich aus"
1 von 11
Bereits im März reagierte Myley Cyrus (23) auf ein Posting von einem Trump-Fan: "Wenn das mein Präsident ist, wandere ich aus"
Bryan Cranston sagte vor der US-Wahl, wenn Trump gewählt würde: "Ich wäre ein Verbannter. Ich würde definitiv gehen.“ Sein Ziel: Kanada.
2 von 11
Bryan Cranston kündigte vor der US-Wahl an, wenn Trump gewählt würde: "Ich wäre ein Verbannter. Ich würde definitiv gehen.“ Sein Ziel: Kanada.
Bei einem Besuch an der Spree sagte Matt Damon kürzlich zu einem möglichen Sieg von Trump: "Vielleicht ziehe ich ja nach Berlin. Lasst ein Licht für mich brennen!"
3 von 11
Bei einem Besuch an der Spree sagte Matt Damon kürzlich zu einem möglichen Sieg von Trump: "Vielleicht ziehe ich ja nach Berlin. Lasst ein Licht für mich brennen!"
Der kanadische Musiker Neil Young kündigte an, wieder in seine Heimat zurückzuziehen und die USA hinter sich zu lassen: „Wenn Donald Trump Präsident der USA wird, werde ich in diesem Land wohl nicht mehr leben“
4 von 11
Der kanadische Musiker Neil Young kündigte an, wieder in seine Heimat zurückzuziehen und die USA hinter sich zu lassen: „Wenn Donald Trump Präsident der USA wird, werde ich in diesem Land wohl nicht mehr leben“
Auf Twitter schrieb Cher: "Wenn er gewählt wird, ziehe ich auf den Jupiter."
5 von 11
Auf Twitter schrieb Cher: "Wenn er gewählt wird, ziehe ich auf den Jupiter."
Auch Whoopi Goldberg ist erschüttert: "Ich war immer Amerikanerin, es war immer mein Land und wir konnten immer unsere Meinungen vertreten. Aber jetzt dreht sich das plötzlich alles“ und fügte hinzu: "Vielleicht ist es an der Zeit, wegzuziehen. Ich könnte mir das leisten"
6 von 11
Auch Whoopi Goldberg ist erschüttert: "Ich war immer Amerikanerin, es war immer mein Land und wir konnten immer unsere Meinungen vertreten. Aber jetzt dreht sich das plötzlich alles“ und fügte hinzu: "Vielleicht ist es an der Zeit, wegzuziehen. Ich könnte mir das leisten"
US-Sängerin Barbra Streisand kündigte an, nach Kanada auszuwandern.
7 von 11
US-Sängerin Barbra Streisand kündigte an, nach Kanada auszuwandern.
Hannes Jaenicke sagte bei Sandra Maischberger, dass er nach einem Trump-Sieg wieder nach Deutschland zurückkehren wolle.
8 von 11
Hannes Jaenicke sagte bei Sandra Maischberger, dass er nach einem Trump-Sieg wieder nach Deutschland zurückkehren wolle.
"Trump erschreckt mich zu Tode" sagte US-Bestseller-Autor Stephen King. Auch er bevorzugt das Nachbarland Kanada - als Amerika unter Trump.
9 von 11
"Trump erschreckt mich zu Tode" sagte US-Bestseller-Autor Stephen King. Auch er bevorzugt das Nachbarland Kanada - als Amerika unter Trump.

München - Der umstrittene Republikaner Donald Trump wurde zum US-Präsidenten gewählt. Bereits im Vorhinein kündigten einige Stars an, die Vereinigten Staaten deshalb zu verlassen.

Die US-Präsidentschaftswahl bewegt nach dem Erfolg von Donald Trump weiterhin viele Stars. Mit Videobotschaften und Texten taten die Prominenten ihre Gedanken bei Twitter, Facebook und in Blogs kund.

MILEY CYRUS (23): Die Schauspielerin und Sängerin wandte sich nach der Wahlniederlage ihrer Wunschkandidatin Hillary Clinton mit einer tränenreichen Videobotschaft an Donald Trump. Am Mittwoch postete sie das über zwei Minuten lange Video auf Twitter. Darin bat sie den zukünftigen US-Präsidenten schluchzend, die Menschen mit Liebe und Respekt zu behandeln. Man sollte die Menschen so annehmen, wie sie sind, daher akzeptiere sie auch ihn als Präsidenten, sagte Cyrus in Tränen aufgelöst. Sie sei traurig, dass es Clinton nun verwehrt bleibe, erste US-Präsidentin zu werden. Am Ende schluchzt sie: „Danke, Hillary, dass du uns alle inspiriert hast.“

KATY PERRY (32): Die Popsängerin äußerte sich nach der Wahl von Donald Trump mit dem Aufruf „Protestiert friedlich“ bei Twitter. Eingerahmt war der Beitrag von amerikanischen Flaggen und gefalteten Händen. Bereits tags zuvor hatte Perry ihren Unmut kundgetan und geschrieben: „Uns wird man niemals zum Schweigen bringen.“

GEORGE R.R. MARTIN (68): Der „Game of Thrones“-Autor zeigte sich erschüttert über den Wahlsieg von Donald Trump. „Amerika hat gesprochen. Ich dachte wirklich, wir sind besser als das“, schrieb der Schriftsteller und Drehbuchautor in einem Blogbeitrag. „Trump war der am wenigsten qualifizierte Kandidat, der jemals von einer großen Partei für die Präsidentschaft nominiert wurde“, meinte Martin. In Anlehnung an einen bekannten Spruch aus „Game of Thrones“, beendete er den Blogpost mit den Worten: „Der Winter naht. Ich habe es euch gesagt.“

BARBRA STREISAND (74): „Worte können nicht ausdrücken, wie ich mich gerade fühle“ schrieb die amerikanische Sängerin, Schauspielerin und Regisseurin und langjährige Unterstützerin der US-Demokraten noch am Wahltag bei Facebook und Twitter. Streisand ist mit Hillary Clinton befreundet. Wenige Tage vor der Stimmabgabe hatte sie gepostet: „Trump mag reich sein, aber er ist arm an Intelligenz und Anstand.“

MADONNA (58): „Verliert die Hoffnung nicht. Wir stehen nun auf“, schrieb die Popsängerin und erklärte Clinton-Anhängerin bei Facebook. Dies sei eine Art „Weckruf“ für Amerika, betonte Madonna auch bei Instagram. Niemals sei es so wichtig gewesen wie jetzt, Verantwortung zu übernehmen.

Bereits im März kündigte die amerikanische Sängerin und Schauspielerin Myley Cyrus ihre Auswanderung an:

Yes . That is a tear rolling down my cheek dripping off the end of my nose..... This makes me so unbelievable scared and sad.... Not only for our country but for animals that I love more than anything in this world.... My heart is broken into a 100000 pieces ..... I think I may vomit .... That picture on the right is so disturbing.... YOU are not destiny! It is not your job to decide when a living things life is over .... & YOU DT ARE NOT GOD NO MATTER HOW MUCH YOU THINK YOU ARE!!! (& if he doesn't think he is "God" he thinks he is the fucking chosen one or some shit! We're all just fucking jam between his rich ass toes! Honestly fuck this shit I am moving if this is my president! I don't say things I don't mean! )

Ein von Miley Cyrus (@mileycyrus) gepostetes Foto am

Kommentare