Opfer nicht in Lebensgefahr

Verwirrter sticht in Bremer Park vier Menschen nieder

Bremen - Ein offenbar psychisch verwirrter Mann hat in einem Park in Bremen vier Menschen mit einem Messer verletzt. Es bestehe keine Lebensgefahr für die Opfer.

Ein Spezialeinsatzkommando habe den 29-Jährigen überwältigt und festgenommen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Zwei Passanten seien leicht verletzt worden, zwei weitere etwas schwerer. Es bestehe keine Lebensgefahr. Fußgänger hatten die Polizei alarmiert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Mehr zum Thema

Kommentare