Zettel im Hausflur

Einbrecher bedankt sich für Sicherheitsmängel im Haus

Bremen - Nach dem Diebstahl einer Schleifmaschine aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in Bremen hat sich ein unbekannter Einbrecher über Sicherheitsmängel im Haus lustig gemacht.

Im Treppenhaus hing ein Zettel, auf dem er sich bei den Bewohnern für ihr „Entgegenkommen“ bedankte, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Einbrechen sei nun mal ein hartes Geschäft, und die Bürger schützten sich immer häufiger gegen die Arbeit seiner Berufsgruppe: „Vielen Dank und bis zum nächsten Mal.“ Die Polizei hatte nach der Anzeige der Bestohlenen die Spuren am Tatort untersucht. Dabei war aufgefallen, dass die Haustür nicht mehr ins Schloss fiel und Zwischen- sowie Kellertüren offen standen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare