Entführung von Air-Berlin-Flug verhindert?

Berlin - Möglicherweise wurde am Mittwoch nur knapp eine Flugzeug-Entführung einer Air-Berlin-Maschine verhindert. Die Bundespolizei soll zwei verdächtige Passagiere festgenommen haben.

Wegen zweier verdächtiger Insassen hat sich ein Air-Berlin-Flug von Tegel nach Moskau am Mittwoch um mehrere Stunden verzögert. Ein Zeuge habe eine verdächtige Unterhaltung der beiden Männer mitangehört und die Polizei verständigt, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. “Eine Straftat konnte nicht ausgeschlossen werden.“

Nach Medienberichten (“Berliner Zeitung“, “Berliner Morgenpost“) könnte es sich um eine versuchte Flugzeugentführung gehandelt haben. Beide Verdächtige besäßen eine Fluglizenz. Ein Sprecher der Fluggesellschaft sagte, die beiden Verdächtigen nähmen an dem Flug nach Moskau nicht teil.

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das Boarding habe zunächst gestoppt werden müssen. Die übrigen 131 Passagiere seien zurück zum Gate geschickt worden. Der Flieger sollte am späten Nachmittag verspätet starten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare