100 Vermummte randalieren

Heftige Ausschreitungen in Leipzig - Vermummte randalieren

Leipzig - Rund 100 Vermummte haben am Freitagabend in Leipzig randaliert. „Dabei wurden mehrere Polizisten leicht verletzt“, sagte eine Sprecherin der Polizei am Samstag.

Die Randalierer zogen durch die Innenstadt, zündeten Böller, warfen Steine und bauten Barrikaden aus Autoreifen. Am Bundesverwaltungsgericht gingen mehrere Scheiben zu Bruch. Auch auf das US-Konsulat flogen Flaschen und Steine. Die Vermummten demolierten zudem einen vorbeifahren Reisebus. „Die Beamten stoppten den Zug und zerstreuten die Teilnehmer“, erklärte die Sprecherin. Es gab eine Festnahme. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Ausschreitungen mit dem G7-Gipfel in Bayern zu tun haben. Die genauen Hintergründe waren am Morgen aber noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

Kommentare