Braut mit Sturmhaube "entführt"

Hochzeitsgag verursacht Polizeieinsatz mit Hubschrauber

Oldenburg - Eigentlich wollten sie nur die Braut entführen - aber dieser Hochzeitsgag ging voll nach hinten los

Vier mit Sturmhauben maskierte Männer haben in der kleinen Gemeinde Apen im niedersächsischen Ammerland Aufregung verursacht. Sie waren in einem Wohngebiet mit Blaulicht auf ihrem Auto unterwegs, außerdem hatten sie täuschend echt aussehende Waffen dabei. Eine Anwohnerin bekam es mit der Angst zu tun und alarmierte am Samstag die Polizei.

Die rückte mit zehn Streifenwagen und sogar mit einem Hubschrauber aus und konnte schnell Entwarnung geben: Die vier Männer hatten nur Spielzeugwaffen dabei, sie wollten nach altem Brauch kurz vor der Hochzeit eine Braut entführen. „Das sah alles wirklich täuschend echt aus. Es war echt ein bisschen zu viel“, sagte ein Polizeisprecher in Westerstede am Sonntag. Der Scherz könnte für die Männer teuer werden - die Polizei wird ihnen vermutlich den Einsatz in Rechnung stellen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare