Aber nur für kurze Zeit

Jetzt wohnt der Protz-Bischof in seiner Luxus-Wohnung

+
Franz-Peter Tebartz-van Elst

Limburg - Der frühere Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst nutzt auch nach seiner Abberufung durch den Papst die umstrittene Dienstwohnung auf dem Domberg. Aber nur für den Übergang.

„Er ist dort und bereitet seinen Auszug vor“, sagte ein Sprecher der Diözese am Donnerstag. Medien hatten zuvor berichtet, der ehemalige Oberhirte lebe wieder in seiner Wohnung in der kostspieligen Limburger Residenz. Tebartz-van Elst suche derzeit nach einer geeigneten Bleibe, sagte der Sprecher. „Diese wird dem Vernehmen nach außerhalb des Bistums Limburg liegen.“ Tebartz-van Elst war nach dem Skandal um die Kostenexplosion an dem neuen Amtssitz vor rund zwei Wochen als Bischof abberufen worden.

dpa

Kommentare