BKA-Vize Stock

Dieser Deutsche soll Interpol-Chef werden

+
Der Vizepräsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Jürgen Stock.

Berlin - Ein Deutscher soll neuer Chef der internationalen Polizeibehörde Interpol werden: BKA-Vizepräsident Stock wurde vom Exekutivkomitee als Kandidat für den Posten des Generalsekretärs vorgeschlagen.

Das teilte die im französischen Lyon ansässige Organisation am Dienstagabend mit. Die Interpol-Generalversammlung werde über die Kandidatur im November in Monaco entscheiden. Sollte der 54 Jahre alte Jürgen Stock gewählt werden, würde er 2015 die Nachfolge des bisherigen Interpol-Chefs Ronald K. Noble antreten.

Das Interpol-Exekutivkomitee wählte Stock aus insgesamt sechs Bewerbern aus. Interpol-Vizepräsident Alan Bersin nannte die langjährige Erfahrung Stocks bei der Kriminalitätsbekämpfung auf internationaler Ebene als einen Grund für seine Auswahl. Stock ist seit 2004 Vizepräsident des Bundeskriminalamtes (BKA). Zudem war er unter anderem bei Interpol mehrere Jahre als Vizepräsident für Europa zuständig. Noble hatte nach 15 Jahren an der Interpol-Spitze seinen Rückzug angekündigt.

dpa

Das sind die mächtigsten Menschen der Welt

Das sind die mächtigsten Menschen der Welt

Kommentare