Prozess in Aachen

Kind totgeschüttelt: Über sechs Jahre Haft für Ziehvater

+

Aachen - Einen Augenblick verlor er die Nerven und schüttelte das Kind seiner Ex-Freundin zu Tode, jetzt ist ein junger Mann in Aachen für die Tat zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Der 23-Jährige sei mit dem pausenlos weinenden Kind allein überfordert gewesen, stellten die Richter am Mittwoch fest. Er habe es genommen und mindestens zehn Sekunden lang heftig geschüttelt, bis es Ruhe gegeben habe. Vorher sei er immer liebe- und rücksichtsvoll mit dem 17 Monate alten Mädchen umgegangen.

„Es gab kein Fehlverhalten im Vorfeld der Tat“, sagte der Vorsitzende Richter Arno Bormann. Schon mehrfach habe er auf das Kind aufgepasst, während die Mutter Fahrstunden genommen habe. Aber im vergangenen August habe er es aber nicht geschafft, das kleine Mädchen von der vorübergehenden Trennung abzulenken.

Gleich nach dem Schütteln habe der Mann erkannt, dass etwas Schlimmes passiert sei. In seiner Angst habe er aber keinen Rettungswagen gerufen. Das Mädchen wurde nach dem Vorfall siebenmal operiert und starb Anfang Januar. „Der Leidensweg hat die Angehörigen in einer Form belastet, wie man es kaum aushalten kann“, sagte Bormann.

dpa

Kommentare