Kalorien egal!

Weihnachtsleckereien: Das nascht Deutschland

+
Plätzchen, Stollen und Co: 79 Prozent der Deutschen nascht zur Weihnachtszeit.

Berlin - Stollen, Plätzchen, Dominosteine: Die Weihnachtszeit hält allerlei Leckereien bereit. Doch welche Weihnachtssüßigkeiten naschen die Deutschen am liebsten?

Ob auf dem Weihnachtsmarkt oder in den Regalen der Geschäfte: Überall locken in der Adventszeit leckere Süßigkeiten, die sich auch gern mal auf den Hüften niederschlagen. Doch den meisten Deutschen ist das egal. Sie geben sich hemmungslos dem Naschvergnügen hin: Acht von zehn Deutschen (79 Prozent) pfeifen zu Weihnachten auf die Kalorien. Nur drei Prozent verzichten in der Weihnachtszeit auf Süßes – das ergab die repräsentative Weihnachtsstudie 2014 von deals.com.

Lecker: die Top Ten der Weihnachtssüßigkeiten

Die Top Ten der Weihnachtsleckereien

38 Euro im Schnitt für Süßigkeiten

Für ihr weihnachtliches Naschvergnügen sind die Deutschen gerne bereit, tief in die Tasche zu greifen:  38 Euro gibt jeder im Schnitt während der Weihnachtszeit für Süßigkeiten aus. Die größten Naschkatzen sind natürlich Kinder: 44 Euro müssen Eltern für die Befriedigung der kleinen Süßzähne einplanen.

Zwei Drittel der Deutschen backt selbst

Um Geld zu sparen und weil es auch besser schmeckt, backen laut deals.com zwei Drittel der Deutschen selbst. Acht von zehn Frauen (79 Prozent) und immerhin fast jeder zweite Mann (48 Prozent, 63 Prozent gesamt) werden zu Weihnachten zu Heim-Konditoren. 

Spannenderweise greift die jüngere Generation wieder öfter zu Schneebesen, Mixer und Nudelholz: 68 Prozent der unter 30-Jährigen (und nur 55 Prozent der Generation Ü50) stürzen sich in die eigene Plätzchen- und Lebkuchenproduktion.

Die repräsentative Umfrage wurde von deals.com im Oktober 2014 unter über 1.284 deutschen Verbrauchern durchgeführt.

Kommentare