Drei Somalier verletzt

Massenschlägerei in Flüchtlingsheim mit 80 Personen

Gießen - In einer Flüchtlingsunterkunft in Gießen haben sich bei einer Massenschlägerei rund 80 Bewohner geprügelt.

Auslöser des Streits in der Nacht zum Freitag waren drei somalische Männer im Alter von etwa 20 Jahren, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die drei Somalier wurden dabei leicht verletzt. Die jungen Männer hatten sich zuvor mit einer wesentlich größeren Gruppe in die Haare bekommen und wurden im Innenhof des Heims attackiert. Gleich mehrere Streifenwagen mussten anrücken, um den Streit zu schlichten. Erst nachdem sich die Lage weitgehend beruhigt hatte, rückte der Großteil der Beamten ab. Die Polizei leitete Strafverfahren ein.

Südostasien: Tausende Flüchtlinge auf dem Meer in Gefahr

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion