• aHR0cDovL3d3dy5vcC1vbmxpbmUuZGUvbG9rYWxlcy9uYWNocmljaHRlbi9uZXUtaXNlbmJ1cmcvc3Bhbm51bmctbGV0enRlbi13dXJmLTEwMDE3Ny5odG1s100177Spannung bis zum letzten Wurf0true
    • 11.03.09
    • Neu-Isenburg
    • Drucken
    • T+T-

Spannung bis zum letzten Wurf

    • recommendbutton_count100
    • 1

Neu-Isenburg - (es) Rekordteilnahme bei der fünften offenen Stadtmeisterschaft im Backgammon: 36 Spieler traten im Isenburg-Zentrum bei dem Wettbewerb an, das der in der Hugenottenstadt ansässige Verein „Double Six“ veranstaltet hat.

Spielten zwar außer Konkurrenz mit, hatten bei den fünften offenen Backgammon-Meisterschaften im Isenburg Zentrum aber viel Spaß (von links): Can Tutal (12) aus Dreieich und Loukas Koutlidis (10) aus Neu-Isenburg. Foto: Sauda

Spielten zwar außer Konkurrenz mit, hatten bei den fünften offenen Backgammon-Meisterschaften im Isenburg Zentrum aber viel Spaß (von links): Can Tutal (12) aus Dreieich und Loukas Koutlidis (10) aus Neu-Isenburg. Foto: Sauda

„Das Turnier blieb bis zum Schluss spannend. Fast immer hat erst der letzte Wurf eine Partie entschieden“, resümierte Nick Kitanow, stellvertretender Vorsitzender des Backgammon-Clubs, der rund 140 Mitglieder hat.

Schließlich entschied der 44-jährige Weltranglistenspieler Michael Grabarczyk aus Frankfurt  - Vorsitzender von „Double Six“ - das Turnier für sich. In einem packenden Finale verwies er den Dreieicher Osman Güngör auf Platz zwei. Michael Grabarczyk gewann eine Reise nach Paris für zwei Personen. Dritter wurde Dr. Mohammad Falahati aus Dietzenbach.

Beim „Ladies Cup“ machte die Favoritin Andrea Dörnemann aus Frankfurt das Rennen, die damit ihren Vorjahrestitel verteidigte. Insgesamt gewann sie diesen Wettbewerb zum dritten Mal in Folge. Zweite wurde Güliz Tutal aus Dreieich und auf dem dritten Rang landete Canan Schröder aus Frankfurt.

Der beste jüngste Teilnehmer hieß Andre Tütüncü (13 Jahre alt) aus Dietzenbach. Den Titel des „Old Champion“ (ältester Spieler) holte sich der 70-jährige Helmut Heise aus Offenbach.

zurück zur Übersicht: Neu-Isenburg

Lesen Sie auch:

Betrunkene in Offenbach werden zum Problem für die Innenstadt und doch herrscht bei Verantwortlichen Angst vorm Alkoholverbot

Angst vorm Alkoholverbot

Offenbach - Gruppen, in denen teils stark getrunken wird, sind ein Problem für die Innenstadt geworden. Die Stadt soll das unterbinden, hat aber rechtliche Bedenken. Andere Städte sind da weniger furchtsam. Von Matthias Dahmer Mehr...

Dietzenbach: Zu wenig Platz in Sporthallen. Engpässe statt Ballwechsel

Engpässe statt Ballwechsel

Dietzenbach - Da die Sterntaler-Schule keine eigene Sporthalle hat, wird in der Philipp-Fenn- und ERS-Halle der Platz knapp. Von Barbara Scholze Mehr...

Offenbach: Oberbürgermeister Horst Schneider wundert die plakative Schuldzuweisung

Schneider wundert die plakative Schuldzuweisung

Offenbach - Das Boulevard-Blatt kostet es aus, die Offenbacher als Bremsklotz der angedachten Multifunktionshalle im Kaiserlei vorzuführen. Von Martin Kuhn Mehr...

Kommentare

Kommentar verfassen
50.048698,8.6979755

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Aktuelle Fotogalerien

zurück

vor

weitere Fotogalerien:
Bestellen Sie den Newsletter von op-online.de kostenlos

Mit der OP immer auf dem Laufenden

Fan der OP auf Facebook werden OP auf Twitter folgen OP-Videos auf YouTube abonnieren RSS-Feeds der OP abonnieren Social Buttons OP
Verbinden Sie sich mit der Redaktion.
Per Facebook, Twitter, YouTube und RSS.

Artikel lizenziert durch © op-online
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.op-online.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.