Alle vier Wochen ist Flohmarkt am Ringcenter: Für Schnäppchen-Jäger ist’s ein Eldorado, für Anlieger ein Ärgernis. Jüngst belegen das 240 Knöllchen.

    • aHR0cDovL3d3dy5vcC1vbmxpbmUuZGUvbG9rYWxlcy9uYWNocmljaHRlbi9vZmZlbmJhY2gvZmFsc2NocGFya2VyLWZsb2htYXJrdC1yaW5nY2VudGVyLW9mZmVuYmFjaC1hZXJnZXItMjM1NTUzMC5odG1s2355530Immer diese Falschparker0true
    • 16.06.12
    • Offenbach
    • Drucken
    • T+T-

Immer diese Falschparker

    • recommendbutton_count100
    • 1

Offenbach - Da kommt keine Freude auf: Pausenloses Gehupe stört die Sonntagsruhe im Viertel. Vorgärten werden zu Mülleimern. So schildert’s ein Offenbacher, der, ebenso wie einige Nachbarn, eigentlich nur noch genervt ist – zumindest einmal im Monat. Von Martin Kuhn

Für sie wird der Flohmarkt am Ringcenter, der offiziell als Jahrmarkt firmiert, zur unerträglichen Belastung. Der Vorwurf: „Die Genehmigungsbehörde drückt da anscheinend Augen zu, die offen sein müssten.“

Das rege Treiben versucht der Weiß-Veranstaltungsservice, der solche Märkte zwischen Wetzlar, Sulzbach, Weiterstadt und Wächtersbach organisiert, in geregelte Bahnen zu lenken. Das gelingt nicht immer: „Auch wir hatten am Montag bereits zwei Beschwerden von Anwohnern der Humperdinckstraße erhalten“, heißt es aus der Zentrale. Dabei sind Anliegerstraßen mit Baken und Hinweisschildern gesperrt: Durchfahrt verboten, Anlieger frei. „Leider werden diese Absperrungen von vielen Besuchern des Markts ignoriert und teilweise zur Seite geschoben.“

Es wurde kräftig geknollt

Dann ist’s ein Fall für das städtische Ordnungsamt. Leiter Peter Weigand hatte am vergangenen Sonntag („Der einzige freie Tage für unsere Teams“) zwei Stadtpolizisten losgeschickt, um rund um das Center Autofahrer aufzuklären, einzuweisen und zu kontrollieren. Das Ergebnis lässt sich eigentlich nur aus Sicht des Stadtkämmerers sehen: Es wurde kräftig geknollt, so Weigand. 240 Verwarnungen stehen nach diesem Sonntag, jede zwischen fünf und 35 Euro teuer.

Aus Sicht der Händler ist’s erfreulich, aus Sicht der Ämter eher kritisch: „Der Markt kommt bei den Leuten sehr, sehr gut an.“ In den Sommermonaten und nach der Center-Erweiterung sind die Massen kaum noch zu kanalisieren, sie fluten geradezu die angrenzenden Wohngebiete. Nach dem „Horror-Sonntag“ (Anlieger) bessert der Veranstalter nach – wieder einmal, muss festgehalten werden: „Wir werden künftig die Absperrungen durch Ordnungspersonal unterstützen, wie wir dies schon im Musikantenviertel machen.“ Aktuell hat die Firma 25 Ordnungskräfte rund um den Markt an neuralgischen Punkten stehen. „Wir werden diese Zahl erhöhen.“

Stellschrauben neu justieren

Regelmäßig setzen sich Ordnungsbehörde, Veranstalter und Ringcenter als Vermieter zusammen, um alle sogenannten Stellschrauben neu zu justieren. Aus dieser Runde folgte zunächst die Idee und später die Auflage, einen Teil der Besucher auf den Stadthallen-Parkplatz am Nassen Dreieck zu lenken. Von dort verkehrt ein kostenloser Pendelbus zum Ringcenter.

Was in Wallau funktioniert, hat in Offenbach nur mäßigen Erfolg: „Leider wird diese entspannte Möglichkeit zum Parken kaum genutzt.“ Offenbar ist das auswärtigen Besuchern zu weit. Daher fragte Weiß an, ob der Parkplatz der August-Bebel-Schule anzumieten ist. Das habe der Schulträger (Kreis Offenbach) abgelehnt. Dieser neue Weg ist also versperrt.

„Bisher konnten immer Lösungen erarbeitet werden“

In der Kelkheimer Weiß-Zentrale ist man dennoch optimistisch, den Standort halten zu können: „Bisher konnten immer Lösungen erarbeitet werden.“ Schließlich verdienen alle offenbar gut an dem Offenbacher Jahrmarkt. Eine Zahl: Der Preis für den ersten Standmeter (Neuware) liegt bei 30 Euro.

Mit Personal geizt das Ordnungsamt nicht. Der nächste Termin ist bereits rot markiert: 8. Juli. Dann schickt die Behörde drei Stadtpolizisten und einen Abschlepper an das Ringcenter. Wenn das alles nichts nutzt, geht’s an das Gewerberecht. Peter Weigand kündigt an: „Dann reduzieren wir gegebenenfalls die Stellflächen.“

Mehr Informationen: www.weiss-maerkte.net

Rubriklistenbild: © Pixelio.de/wrw

zurück zur Übersicht: Offenbach

Lesen Sie auch:

Für Tugce A.: 500 Menschen bei zweiter Mahnwache in Offenbach

Für Tugce A.: 500 Menschen bei Mahnwache

Offenbach - Die Anteilnahme ist groß: Rund 500 Menschen sind dem Aufruf einer Facebook-Veranstaltung gefolgt und haben an einer zweiten Mahnwache für Tugce A. in Offenbach teilgenommen. Die junge Frau liegt nach einem Angriff vor einem McDonalds-Restaurant noch immer im künstlichen Koma.Mehr...

Altarbild aus St. Cäcilia in Heusenstamm repariert

Beschädigtes Altarbild aus Cäcilia repariert

Heusenstamm - Gleich zweimal haben Unbekannte in Heusenstamms Kirchen mutwillig Schäden angerichtet. Ein Fall wurde nun geklärt.Mehr...

Hallengebühren geben TSV Dudenhofen Rätsel auf

Hallengebühren geben Sportverein Rätsel auf

Dudenhofen - In den Streit um die Nutzungsgebühren für Sporthallen schaltet sich der TSV Dudenhofen ein. Der TSV zahl an die Stadt für die Benutzung der Halles des Kreises.Mehr...

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
hammerkurt23.06.2012, 18:27Antwort
(1)(0)

ei, wo sind se denn ?
Ei, dahoammmm,
die leute müssen sich ausruhen, neu spitzfindigkeiten für die woche ab montag ausdenken um den unbescholtenen nen strafzettel zu verpassen. Die leute müssen ausgeruht und schnell zu fuß sein; raus aus dem Hauseingang, Knolle schon geschriwwe, ab ans Auto - und schnell weiterlaufen - zum nächsten Hauseingangs-versteck.
Somit bleibt am samstag keine Zeit sich mit der überwiegend -multikulturellen Einkaufsschicht- anzulegen und denen ein knöllchen zu verpasse od. gar in einen wortwechsel zu kommen.

Stadtbewohner19.06.2012, 09:44Antwort
(1)(0)

Ja genau...wieviele denn? Und vor allem für wen wird dort "Ware" angeboten? Genau das braucht Offenbach noch neben seinen zig Friseurläden, 99Centläden und weiteren Ramschläden. Da haben wir Offenbacher doch nur noch auf den Markt schlechthin gewartet.

habnochkeinen19.06.2012, 07:35Antwort
(1)(0)

Nur Neuware, China lässt grüßen..........
Das hat nichts mehr mit Flohmarkt zu tun.

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotogalerien

zurück

  • Mahnwache für Tugce A.

    Mahnwache für Tugce A. in Offenbach: Bilder
  • Aktion der Offenbach-Post: Weihnachtspäckchen für Kinder in Not

    OP-Aktion: Weihnachtspäcken für Kinder in Not
  • Verschiebung der Carl-Ulrich-Brücke

    Verschiebung der Carl-Ulrich-Brücke

vor

weitere Fotogalerien:
Bestellen Sie den Newsletter von op-online.de kostenlos

Mit der OP immer auf dem Laufenden

Fan der OP auf Facebook werden OP auf Twitter folgen OP-Videos auf YouTube abonnieren RSS-Feeds der OP abonnieren Social Buttons OP
Verbinden Sie sich mit der Redaktion.
Per Facebook, Twitter, YouTube und RSS.

Artikel lizenziert durch © op-online
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.op-online.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.