J.P. Morgan Corporate Challenge : 68.709 Teilnehmer beim Firmenlauf in Frankfurt

    • aHR0cDovL3d3dy5vcC1vbmxpbmUuZGUvbG9rYWxlcy9yaGVpbi1tYWluL2pwLW1vcmdhbi1jb3Jwb3JhdGUtY2hhbGxlbmdlLWZpcm1lbmxhdWYtMjAxMy1mcmFua2Z1cnQtMjk1MzY1NS5odG1s2953655Frankfurt rennt: 68.709 Teilnehmer beim Firmenlauf 0true
    • 13.06.13
    • Rhein-Main
    • Drucken
    • T+T-
J.P. Morgan Corporate Challenge

Frankfurt rennt: 68.709 Teilnehmer beim Firmenlauf 

    • recommendbutton_count100
    • 5

Frankfurt - Die 21. „J.P. Morgan Corporate Challenge“ hat gestern wieder Zehntausende Läufer auf die Straßen Frankfurts gelockt. Fast 69.000 Teilnehmer nahmen bei angenehmen Temperaturen an dem Firmenlauf in der Innenstadt teil.

© dpa

Sieger wurde Simon Stuetzel von der Scholarbook GmbH. Er benötigte für die 5,6 Kilometer lange Strecke 16:08 Minuten. Bei den Frauen war Tinca Uphoff (Goethe-Universität Frankfurt) in 19:07 Minuten die Schnellste. „Ich freue mich, dass wir die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr noch einmal leicht steigern konnten“, sagte der Chef von J.P. Morgan in Deutschland, Karl-Georg Altenburg, vorab.

In Vierer-Teams traten Mitarbeiter von mehr als 2700 Firmen, Behörden und Finanzinstituten gegeneinander an. Den Startschuss gab die mehrfache Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt.

Förderung des Behindertensports

Schirmherr der Veranstaltung war der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). „Teamgeist, Fairness und Kollegialität stehen im Vordergrund“, sagte er zuvor über den Lauf. Aus dem Erlös der Veranstaltung werden 250.000 Euro für die Förderung des Behindertensports gespendet.

Der Lauf wird nicht nur am Main, sondern auch in London, sieben Städten der Vereinigten Staaten, sowie Sydney, Singapur, Shanghai und Johannesburg ausgetragen. Nach Angaben der Veranstalter war die „J.P. Morgan Corporate Challenge“ in Frankfurt in diesem Jahr mit 68.709 Läuferinnen und Läufern der größte Firmenlauf der Welt und der größte Lauf überhaupt in Europa.

Bilder vom J.P. Morgan Lauf durch Frankfurt

dpa

zurück zur Übersicht: Rhein-Main

Kommentare

Kommentar verfassen

Lesen Sie auch:

Tugce A. in Offenbach: Mitgefühl und Solidarität im Netz

Fall Tugce A.: Mitgefühl und Solidarität im Netz

Offenbach - Eine junge Frau zeigt Zivilcourage und muss dafür sterben: Der Fall Tugce A. sorgt für Betroffenheit weit über die Region hinaus. Auch ausländische Medien berichten darüber, Prominente und Politiker äußern ihr Mitgefühl im Internet.Mehr...

Studie von Ernst & Young: Offenbach im Schuldensumpf

Studie: Offenbach im Schuldensumpf

Offenbach - Laut einer Studie ist Offenbach in der Schulden-Rangliste deutscher Städte ganz vorne dabei. Nur eine Stadt hat bundesweit noch mehr Schulden pro Kopf.Mehr...

Hessen Mobil in Dietzenbach: Waldacker-Kreuzung ab Montag frei

Waldacker-Kreuzung ab Montag frei

Dietzenbach - Gute Nachricht für alle Staugeplagten in Dietzenbach und Umgebung: Ab Montag, 1. Dezember, ist die B459 an der Waldacker-Kreuzung wieder voll in beide Richtungen befahrbar.Mehr...

Newsletter kostenlos bestellen

Mit der OP immer auf dem Laufenden

Fan der OP auf Facebook werden OP auf Twitter folgen OP-Videos auf YouTube abonnieren RSS-Feeds der OP abonnieren Social Buttons OP
Verbinden Sie sich mit der Redaktion.
Per Facebook, Twitter, YouTube und RSS.

Nachrichtenaus Hessen

Toter bei Unfall auf L3188 bei Niddatal

Toter bei Unfall auf L3188

Niddatal - Auf der L3188 bei Niddatal prallen zwei Fahrzeuge zusammen. Der Unfall ist so heftig, dass ein Mann seinen Verletzungen erliegt.Mehr...

Alarmruf der Hebammen - Geburtshilfe ist massiv gefährdet

Alarmruf der Hebammen

Fulda - Nicht nur steigende Haftpflichtprämien setzen die Hebammen in Deutschland unter Druck. Auch die Arbeitsbedingungen in Kliniken verschlechtern sich aus ihrer Sicht. Der Bundesverband schlägt Alarm.Mehr...

Metall- und Elektroindustrie kritisiert Politik: Strompreise und Mindestlohn kritisiert

Metaller greifen Politik an

Frankfurt - Die hessische Metall- und Elektroindustrie ist mit der Politik hart ins Gericht gegangen. Die Probleme der Energiewende seien ungelöst, sagte Volker Fasbender, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands Hessenmetall, gestern in Frankfurt. Von Marc Kuhn Mehr...

Artikel lizenziert durch © op-online
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.op-online.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.