Annette Schroeder-Rupp

Neue Chefin für die GBO ist durch

Offenbach - Die umstrittene Bestellung der Freie-Wähler-Fraktionschefin Annette Schroeder-Rupp zur neuen Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Baugesellschaft Offenbach ist durch. Am 1. November wird die 44-jährige Kommunalpolitikerin und Architektin ihren 150 .000-Euro-Job und am 1. Januar die Nachfolge des bisherigen GBO-Chefs Winfried Männche antreten. Von Thomas Kirstein 

Nach Informationen unserer Zeitung hat die von CDU, Grünen, FDP und Freien Wählern gestellte Magistratsmehrheit gestern Nachmittag eine Eilvorlage beschlossen, deren Text es wahrscheinlich macht, dass Oberbürgermeister Horst Schneider (SPD) seinen bisherigen formalen Widerspruch nicht weiter verfolgt. Ursprüngliche Beschlusslage der Stadtwerke Holding war, im Zuge des Zukunftsprojekts Convenio den Posten einzusparen. Für GBO und Offenbacher Projektgesellschaft (OPG) war eine gemeinsame Geschäftsführung vorgesehen. Synergieeffekte sollten eine Million Euro im Jahr bringen. Nach der Kommunalwahl aber vereinbarte die neue Tansania-Koalition anderes: Es bleibt bei zwei Spitzen, eine davon wird die FW-Fraktionsvorsitzende.

Oberbürgermeister Horst Schneider (SPD) hat das bis gestern blockiert: um „wirtschaftlichen Schaden von der Stadt abzuwenden“ und weil der Dienstvertrag der eigentlich als Männche-Nachfolgerin vorgesehenen OPG-Geschäftsführerin Daniela Matha ein Schadenersatzrisiko berge. Nun haben den OB offenbar von ihm verlangte Änderungen im Text der ursprünglichen Tansania-Vorlage einlenken lassen. Auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte er gestern nur den Magistratsbeschluss und deutete an, den Widerspruch nicht weiter verfolgen zu wollen. Die Gefahr von Schadenersatz scheint gebannt, nachdem offenbar klargestellt ist, dass die Chefinnen gleichberechtigt sein werden. Außerdem soll die Verpflichtung eingefügt sein, die bislang vorgesehenen Convenio-Einsparungen plus Schroeder-Gehalt zu erzielen.

Von Ostfriesland bis Mauritius: Koalitionen in der Region

Rubriklistenbild: © Agentur

Kommentare