Feuerwehr transportiert Notarzt per Boot

Bewusstloser auf Ausflugsschiff

+

Offenbach - Weil ein Gast auf einem Ausflugsdampfer bewusstlos geworden war, rückte die Offenbacher Feuerwehr am Samstagabend mit einem Boot am Mainufer an. Um 20.36 Uhr ging der Notruf bei der Zentrale ein, sagt Einsatzleiter Markus Wenzel.

Die Feuerwehr transportierte das kleine Rettungsboot mittels Anhänger zum Bürgeler Reichstag, wo der Notarzt und die Rettungssanitäter einstiegen. Der Bootsführer der Feuerwehr brachte die Helfer dann zum Ausflugsdampfer, der ihnen flussabwärts entgegenkam. Der Rückweg wurde laut Wenzel mit einem anderen Boot bestritten, das die Kollegen der freiwilligen Wehr in der Zwischenzeit angeliefert hatten. „Dieses Mehrzweckboot ist größer und komfortabler für den Patienten als das erste.“ Alltäglich ist solch ein Einsatz zu Wasser für die Offenbacher Feuerwehrleute nicht, sagt Wenzel, für den es jedoch der erste Einsatz dieser Art war. Dass die Feuerwehr den Notarzt zu Patienten bringen ist indes nicht ungewöhnlich. „Das haben wir öfters.“

jrd

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion