Hobbykick im Sportpark Neu-Isenburg 

„Bintzer Buben“ und Schiedsrichter trennen sich 3:3

Offenbach - Es wurde gerannt, geschwitzt, gegrätscht und sogar ein bisschen gezaubert.

Die Hobbykicker unseres Medienverlags, die „Bintzer Buben“, und die Offenbacher Schiedsrichterauswahl haben sich in einer umkämpften Partie 3:3 (2:3) getrennt. Nach einem zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand kamen die „Bintzer Buben“ zurück und erzielten durch Daniel Schmitt zehn Minuten vor dem Ende den Ausgleich. Die weiteren Tore für unseren Verlag steuerten Yannik Koch und Philipp Köhl bei. (red)

Rubriklistenbild: © Hartenfelser

Kommentare