Modekette kommt zurück

Esprit versucht es noch einmal am Marktplatz

+
Ab nächster Woche Geschichte: Der Leerstand des Billigmodehauses Osco. Der Nachfolger ist der Vorgänger: Esprit. 

Offenbach - Ein dreiviertel Jahr herrschte Leerstand im Gebäude am Eingang der Fußgängerzone. Doch nun tut sich was am Marktplatz. Schon nächste Woche soll Esprit in die ehemaligen Osco-Räume einziehen.

Wem das bekannt vorkommt, der liegt richtig: Die deutsche Modekette eröffnete Ende 2008 bereits eine Filiale an der Frankfurter Straße 1, die drei Jahre später jedoch wieder geschlossen wurde. Grund: zu wenig Umsatz. Weil der Mietvertrag des Bekleidungsherstellers jedoch länger läuft, vermietete Esprit an die Billigkette Osco unter, die im vergangenen Oktober Pleite ging. Nun geht es für Esprit also zurück in alte Gefilde. Und das ziemlich schnell: Bereits Ende nächster Woche soll das Modehaus wieder am Marktplatz eröffnen. Bei der städtischen Wirtschaftsförderung sieht man den erneuten Versuch als gutes Signal für die gesamte vom Leerstand geplagte Innenstadt. City-Managerin Birgitt Möbus sagt: „Ich drücke ihnen ganz fest die Daumen, dass es diesmal klappt.“

Bilder

san

Kommentare