Morgensendung von Evren Gezer und Horst Hoof

Offenbacherin für Deutschen Radiopreis nominiert

+
Evren Gezer und Horst Hoof

Offenbach - Da kann Moderatorin Evren Gezer für ihre Heimatstadt bundesweit punkten. Die unabhängige Jury des Grimme-Instituts hat die „HIT Radio FFH-Morningshow mit Evren Gezer und Horst Hoof“ in der Kategorie „Beste Morgensendung“ für den Deutschen Radiopreis nominiert.

Der gilt als deutscher „Radio-Oscar“, der am Donnerstag, 6. Oktober, in einer festlichen Gala im Hamburger Hafen verliehen wird. Laudator der „Besten Morgensendung“ ist der Kabarettist Kabarettist Rüdiger Hoffmann. FFH überträgt die Gala live ab 20.05 Uhr im Radio. Außerdem ist sie zeitversetzt in den Dritten Fernsehprogrammen der ARD zu sehen.

FFH-Programmchef Roel Oosthout sagt: „Über die Nominierung unserer Morningshow mit Evren und Horst sind wir sehr stolz - die beiden moderieren immerhin erst seit kurzer zeit gemeinsam bei uns. In so kurzer Zeit bei den Hessen und der Grimme-Jury Erfolg zu haben, ist eine große Ehre.“

Deutscher Radiopreis 2013: Die besten Bilder

Evren Gezer, Offenbacherin, verheiratet Mutter eines dreijährigen Sohnes, ist seit 2003 bei FFH, moderierte verschiedene Sendungen und ist Teil des FFH-Comedy-Teams. Der gebürtige Pfälzer Hoof ist seit Januar bei FFH. Gemeinsam startet das Duo zwischen 5 und 9 Uhr in der Morningshow in den Tag. Oosthout: „Mit viel Schwung, Spaß, Information. Die beiden sind ein dynamisches Team auf Augenhöhe. Echte Charaktere, die auch keine Angst davor haben, Kante zu zeigen.“ Mal sehen, ob die Jury das ähnlich euphorisch sieht...

Bilder vom Radiopreis

Kommentare