200 bis 300 Jugendliche marschieren durch die Stadt

Großer Polizeieinsatz in Kaiserstraße sorgt für Aufregung

+
En Bild des Polizeieinsatzes in Offenbach in der Kaiserstraße. Weitere Motive finden Sie in der Galerie.

Offenbach - In der Offenbacher Kaiserstraße kommt es am Samstagabend zu einem großen Polizeieinsatz. Die Beamten kontrollieren dabei rund 200 bis 300 Jugendliche.

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz in Offenbach: Am Samstagabend versammelten sich etliche Einsatzkräfte gegen 21.45 Uhr in der Kaiserstraße. Mehrere Zeugen berichteten von etwa 20 bis 30 Polizeiwagen. Die Kreuzung Kaiserstraße/Berliner Straße war zu diesem Zeitpunkt komplett gesperrt. Beim Kurznachrichtendienst Twitter uferten während und nach dem Einsatz die Spekulationen aus. Handelt es sich um Rocker-Streitigkeiten? Sind Schüsse gefallen? Die Polizei lieferte letztlich eine ganz andere, harmlosere Erklärung. Laut heutigen Angaben eines Polizeisprechers hatten sich etwa 200 bis 300 Jugendliche - hauptsächlich mit sogenanntem Migrationshintergrund - am Mainparkplatz in Offenbach versammelt. Diese waren anschließend die Kaiserstraße entlang in Richtung Bahnhof gelaufen.

Dort hielten die von mehreren Zeugen alarmierten Beamten die Jugendlichen auf und kontrollierten sie. Bis auf zwei zu Boden geworfene Messer wurde jedoch nichts festgestellt, was Verdacht erregte oder auf kriminelle Absichten hätte schließen lassen. Trotzdem erhielten die Jugendlichen, die teilweise bis aus Südhessen nach Offenbach gekommen waren, Platzverweise für die gesamte Stadt. Das wurde brav befolgt. Der Einsatz verlief laut Angaben der Polizei ohne größere Zwischenfälle. Warum sich die Jugendlichen in Offenbach getroffen hatten, ist bislang noch unklar. „Wir wissen es noch nicht, sie haben es unseren Kollegen nicht verraten, alles andere wäre Spekulation“, hieß es bei der Polizei. Auf keinen Fall waren die jungen Leute im Auftrag des Herrn unterwegs: Ein Zusammenhang mit dem zeitgleich in der Offenbacher Innenstadt stattfindenden Jugendkirchentag in Offenbach wird ausgeschlossen. Die Ermittlungen dauern noch an. 

Bilder: Polizeieinsatz in der Kaiserstraße wegen Jugendlichen

Beiträge zum Polizeieinsatz auf Twitter

Die wichtigsten Notruf-Nummern

dani/tk

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion