Zeugen melden Vorfall, Verletzte gibt es aber nicht

Messerattacke bei Streit unter Bekannten?

+

Offenbach - Bei einem Streit unter Bekannten soll es auch zu einer Messerattacke gekommen sein - dies berichten zumindest Zeugen. Verletzt wurde aber offenbar niemand.

Ein verbaler Streit gipfelte gestern Nachmittag gegen 16.10 Uhr auf der Berliner Straße in Höhe der S-Bahn-Station Ledermuseum in Handgreiflichkeiten. Wie die Polizei heute mitteilte, waren sich zwei bekannte Männer zufällig auf der Straße begegnet. Es kam zunächst zum verbalen Streit, der Grund dafür soll im privaten Bereich liegen. Genauer ins Details ging die Polizei bei den Hintergründen nicht. Zudem ist bei den Beamten die Meldung eingegangen, dass ein Mann mit einem Messer auf den Kontrahenten eingestochen habe und nun flüchtig sei. 

Die herbeigerufenen Polizisten nahmen die beiden Verdächtigen in der Nähe des Tatorts fest. Es handelt sich um einen 45-Jährigen und einen 50 Jahre alten Mann. Ein Messer fanden die Einsatzkräfte in einem Rucksack einer 50 Jahre alten Frau, die die Verdächtigen begleitete. Ob es tatsächlich benutzt wurde, ist noch unklar. Bei dem Streit wurde offenbar niemand verletzt. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls sich unter 069/8098-5200 zu melden. (dani)

Archivbilder

Messerstecherei in der Offenbacher Innenstadt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion