Hintergründe auch drei Tage nach Tat weiter unklar

Opfer von Messerattacke in Shisha-Bar schweigen

Offenbach - Am Samstagabend gehen rund 15 Personen gezielt auf vier Männer los. Sie verletzen sie mit Schlagstöcken und Messern. Auch drei Tage danach sind die Hintergründe der Tat noch völlig unklar. Die Opfer schweigen.

Nach einem gezielten Angriff von rund 15 Personen auf vier Männer in der Offenbacher Shisha-Bar gestalten sich die Ermittlungen der Polizei offenbar äußerst schwierig. Obwohl sich die Tat bereits am Samstagabend ereignete, gingen die Ermittler erst heute mit dem Vorfall an die Öffentlichkeit. Zu den Gründen für diese Zurückhaltung halten sich die Beamten bedeckt. „Wir wollen die Ermittlungen nicht gefährden“, sagt ein Sprecher nur. Das größte Problem dürfte sein, die Hintergründe der Tat zu ermitteln. Keines der Opfer, vier türkischstämmige Männer im Alter von 22, 27, 33 und 36 Jahren, habe sich laut Angaben der Polizei bislang dazu geäußert. Kursierende Vermutungen, ob es sich um eine Tat im Rockermilieu handeln könnte, schließt die Polizei nicht aus. „Laufende Ermittlungen, mehr gibt es nicht zu sagen“, heißt es. 

Deutlich klarer als die Hintergrund der Tat ist drei Tage danach zumindest der Ablauf des Abends: Etwa 15 Personen sollen gegen 22.45 Uhr vor der Shisha-Bar mit drei Autos vorgefahren sein. Sie betraten die Bar und prügelten mit Schlagstöcken auf die vier Männer ein. Auch fügten sie ihren Opfern Stichverletzungen mit Messern zu. Die vier Männer mussten anschließend in Krankenhäusern versorgt werden, konnten die Kliniken aber relativ schnell wieder verlassen. Beim Eintreffen der Polizei wenige Minuten nach der Attacke waren die Angreifer bereits verschwunden. Auch eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg.

Um mehr Licht ins Dunkel zu bringen, sucht die Polizei nun nach Zeugen, die den Vorfall gesehen haben oder sonstige Angaben machen können. In diesem Zusammenhang fahndet die Polizei nach einem 1,75 bis 1,80 Meter großen, etwa 20 Jahre alten Mann. Laut Angaben der Polizei soll es sich um einen Südländer mit seitlich kurz geschnitten Haaren und einem Vollbart handeln. Er habe am Tatabend eine dunkle Jeans und einen weißen Pullover getragen. Weiterhin sucht die Polizei nach den drei Autos, mit den die Täter vorgefahren waren: einem grauen 1er BMW, einem silberfarbenen VW Phaeton mit Offenbacher Kennzeichen und einem dunklen Jeep. Hinweise nehmen die Ermittler unter 069/8098-1234 entgegen. (dani)

Archivbilder

Bilder: Polizeieinsatz in der Kaiserstraße wegen Jugendlichen

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion