Mit einer Schusswaffe im Hosenbund

Räuber in Apotheke fordert ein Medikament

+

Offenbach - Die Polizei ist auf der Suche nach einem Räuber mit schwäbischen Akzent und Schusswaffe im Hosenbund. Der Mann bedrohte in einer Apotheke einen Angestellten und flüchtete mit einem verschreibungspflichtigen Medikament.

Nach einem Raubüberfall heute Mittag auf eine Apotheke an der Ludwigstraße (Höhe Hausnummer 110) fahndet die Polizei nach einem 20 bis 25 Jahre alten und etwa 1,75 Meter großen Mann. Der Täter betrat kurz vor 13.30 Uhr die Apotheke und forderte ein verschreibungspflichtiges Medikament. Er hob seinen oliv-grauen Kapuzenpullover hoch und deutete gegenüber dem Apotheker auf eine im Hosenbund steckende Schusswaffe. Der Unbekannte hatte laut Polizei kurze dunkelblonde Haare, sprach schwäbischen Akzent und trug eine Sonnenbrille. Der Täter flüchtete mit der Medikamentenpackung. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069/8098-1234.

Erkältung: Welche Mittel helfen, welche nicht

dr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion