Fans vermissen Fischbude

Ranking: OFC-Stadion bundesweit auf Platz 41

+

Offenbach - Das Magazin „Stadionwelt Inside“ ermittelt turnusmäßig Besucherzahlen in deutschen Stadien. Erfreulich: Im bundesweiten Ranking liegt das Sparda-Bank-Hessen-Stadion auf Rang 41.

Derweil reagiert die „Szene Offenbach“, die Interessen eines Großteils der organisierten Kickersfans vertritt, auf unseren Bericht, dass ein Stadion-Caterers gesucht wird. Wen wundert’s: In der Besuchertabelle sind Paderborn und Leipzig die Aufsteiger. Beide Arenen profitierten 2014 durch den Aufstieg der beheimateten Fußballer, beide schafften einen Zuwachs von mehr als 50 Prozent. Ob sich das auch am Main so niederschlagen würde mit dem ersehnten Sprung in Liga 3 ? Schließlich ist Offenbach im vergangenen Jahr der bestplatzierte Regionalligist mit 150.779 Besuchern – ein Plus von 6020. Das Gros machen 21 Heimspiele (138.595), hinzu kommen acht Events mit 9 096 Besuchern und 30 Firmenveranstaltungen  mit 3088 Gästen. Somit liegt Offenbach beispielsweise vor dem Frankfurter Volksbank-Stadion (121.606) und der Brita-Arena Wiesbaden (68.270).

E-Mail: Kontakt@SzeneOffenbach.de

Internet: www.SzeneOffenbach.de

Derweil diskutieren Fans die Wurst-Frage: Wiederholt haben sie Geschmack, Service und Qualität bemängelt. Nun solle womöglich abermals ein Großcaterer die Rechte zugesprochen bekommen. „Eine regionale, individuelle, qualitativ hochwertige Verpflegung sieht für uns anders aus!“, so „Szene Offenbach“. So vermisst mancher aus Zeiten des alten Stadions den Fischverkaufsstand. Die Verpflegung im neuen Sparda-Bank-Hessen-Stadion als Teil der Erlebniskultur „Kickers, Fußball, Bieberer Berg“ habe in jüngsten Jahren ein enormes Ungleichgewicht erhalten. „Viele der von uns vertretenen Fans verlassen zur Halbzeit das Gelände, um sich in den angrenzenden Schankwirtschaften zu versorgen“, weiß die „Szene“.

Kickers-Fans erstligareif

Kickers-Fans erstligareif

Die führt in einem Schreiben aus: „Auch vor und nach dem Spiel ist ein Verweilen im Stadion kaum denkbar. Dies kann und sollte nicht im Interesse von Kickers Offenbach und Stadiongesellschaft Bieberer Berg (SBB) sein!“ Heißt: Mit dem im Raum stehenden Versorgungskonzept ist man nicht einverstanden. Die „Szene“ appelliert, die skizzierten Maßnahmen zu überdenken. Gern würden sie an einer allgemein verträglichen Lösung mitarbeiten – und laden zur Gesprächsrunde im kleinen Kreis ein.

Eröffnung des Kickers-Fan-Museums (Archiv)

Eröffnung des Kickers-Fan-Museums

mk

Kommentare