Streik und Aktionstag

Lehrer wehren sich gegen geplante Nullrunde

+
Das Bild zeigt die Streikenden auf dem Mainuferparkplatz vor der Abfahrt Richtung Wiesbaden.

Offenbach - Recht entspannt reagierte das Staatliche Schulamt gestern auf die Frage, wie sich der eintägige Streik verbeamteter Lehrer auf den Schulalltag in Offenbach ausgewirkt habe.

„Wir haben keine Meldung, dass es irgendwo nicht ordnungsgemäß funktionieren würde“, so die Auskunft. Die Schulleiter hätten vorausschauend gehandelt, indem sie alle verfügbaren Reservekräfte einbestellten. Eine Abfrage, wie viele Lehrer in den Streik getreten waren, werde erst in den kommenden Tagen folgen. Hintergrund: Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hatte verbeamtete Pädagogen zum 24-Stunden-Ausstand aufgerufen. Weil diese rechtlich nicht streiken dürfen, ist der Aktionstag nicht unumstritten. Unser Bild zeigt die Streikenden auf dem Mainuferparkplatz vor der Abfahrt Richtung Wiesbaden. (red)

Weiterführende Schulen in Offenbach

Kommentare