Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern

Auf tropische Nacht folgen Hitze und Unwetter in der Region

+
Sommer in München

Offenbach - Auf die vergangene tropische Nacht sollen heute noch schwere Unwetter folgen. Eine entsprechende Warnung gab jedenfalls der Deutsche Wetterdienst in Offenbach heraus.

Tropische Nacht: In Teilen Südwestdeutschlands ist das Thermometer in der vergangenen Nacht nicht unter die Marke von 20 Grad gefallen. 22 Grad seien es nachts beispielsweise im saarländischen Tholey gewesen, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes heute Morgen in Offenbach. Von tropischer Wärme sprechen Meteorologen, wenn die Temperaturen nachts nicht unter 20 Grad sinken. Der Frankfurter Flughafen habe mit 19,9 Grad knapp unter der Marke gelegen. Auch heute dürfte es ziemlich heiß werden. Im Rhein-Main-Gebiet seien bis zu 31 Grad möglich. Es könne aber auch zu Unwettern kommen.

So wird es heute in der Region: der Wetterbericht

Aus diesem Grund warnte der Wetterdienst in Offenbach ab heute Nachmittag vor schweren Gewittern in der Region. In der Stadt und im Kreis Offenbach müsse ab dem Nachmittag bis zum frühen Samstagmorgen mit schweren Gewittern gerechnet werden. Dabei könne es zu Starkregen mit Mengen von 25 bis 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit sowie Hagel mit einem Durchmesser von vier Zentimetern kommen. Auch schwere Sturmböen mit rund 100 km/h können laut Wetterdienst vorkommen. Identische Warnungen, die im Tagesverlauf noch konkretisiert werden sollen, gab der Wetterdienst ebenfalls für die Stadt Frankfurt, den Kreis Darmstadt-Dieburg und den Main-Kinzig-Kreis sowie die Stadt Hanau heraus. (dani/dpa)

Archivbilder

Unwetter: Bilder aus der Region

Mehr zum Thema

Kommentare