Kilometerlanger Stau am frühen Morgen 

Unfall in A3-Baustelle: Auto fährt auf Leitplanke

Offenbach/Obertshausen - In der Baustelle auf der A3 hat es heute Morgen schon wieder gekracht: Wegen des Unfalls bildet sich ein Stau bis hinter die Anschlussstelle Seligenstadt.

Erneuter Unfall in der Baustelle der A3: Fast schon täglich kracht es auf der Strecke zwischen Obertshausen und Offenbach - mal mehr und mal weniger schlimm. Heute Morgen entstand bei einem Unfall glücklicherweise nur Blechschaden. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, war ein Auto gegen 5.49 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt im zweispurigen Bereich auf die Leitplanke gefahren und anschließend liegengeblieben. Sofort bildete sich ein Stau, in dessen Folge es bei Obertshausen noch zu einem Auffahrunfall kam. Bis das Abschleppfahrzeug sich über den Baustellenbereich dem Unfallfahrzeug genähert und dieses abgeschleppt hatte, war es etwa 7.47 Uhr. In dieser Zeit war der Stau im morgendlichen Berufsverkehr bis hinter die Anschlussstelle Seligenstadt angewachsen. Erst am Sonntag war es in der A3-Baustelle zu einem Unfall gekommen. Grund: zu geringer Sicherheitsabstand.

Auf sechs Kilometern wird die A3 derzeit in Richtung Norden „grundhaft erneurt“, wie es die Straßenverkehrsbehörde Hessen Mobil nennt. Täglich fahren etwa 133.000 Fahrzeuge über die Autobahn, die zu den meistbefahrenen in Deutschland gehört. 2014 war bereits die südliche Richtung dran, auch damals gab es etliche Unfälle - darunter sogar einige, die tödlich endeten. (dani)

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare