Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß auf A3-Zufahrt

Engländerin wird aus alter Gewohnheit zur Geisterfahrerin

Offenbach - Weil sich eine Frau aus England auf der Zufahrt zur A3 falsch einordnet, kommt es zu einem Unfall. Die Bilanz: 20.000 Euro Schaden und zwei Schwerverletzte.

Eine 21 Jahre alte Engländerin ist vermutlich in alter Gewohnheit am Freitagabend auf der A3-Zufahrt Offenbach-Süd in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem anderen Wagen frontal zusammengeprallt. Wie die Polizei heute mitteilte, war die junge Frau erst vor 14 Tagen aus Großbritannien nach Deutschland gezogen und wollte mit ihrem Auto auf die Autobahn nach Würzburg auffahren. Dabei benutzte sie den linken Fahrstreifen. Beim Frontalaufprall mit dem Wagen einer 32-jährigen Offenbacherin erlitten beide Frauen schwere Verletzungen. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. (dani)

Kuriose Unfälle in der Region

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion