Viele Einsätze, keine Verletzten

Unwetter hält Feuerwehr in Atem

Offenbach - Ein Gewitter über Offenbach hat der Feuerwehr einen turbulenten Abend beschert. Verletzte gab es glücklicherweise keine.

Wie die Offenbacher Feuerwehr mitteilte, mussten die Helfer gestern Abend mehrfach wegen des Gewitters ausrücken. Das Unwetter war gegen 20 Uhr über die Stadt gezogen und hatte kleinere Schäden angerichtet: Zunächst löste ein Blitzeinschlag in einem Haus im Lautzenhardtweg Feueralarm aus, und in der Kaiserstraße musste ein Reklameschild gesichert werden. In einem Haus in der Christian-Pleß-Straße blieb der Aufzug stecken, die Feuerwehr befreite eine Frau aus der Kabine. Im August-Bebel-Ring stürzte ein Baum um und im Bischofsheimer Weg musste die Feuerwehr einen weiteren Baum sichern, der umzufallen drohte. (nb)

Unwetter: Bilder aus der Region

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion