Updates blockieren Bürgerbüro

Offenbach - Wartezeiten zwischen 40 Minuten und zweieinhalb Stunden mussten gestern Kunden des Offenbacher Bürgerbüros erdulden – sofern sie nicht aufgaben und einen neuen Termin vereinbarten.

Grund war laut Stadt eine massive Störung des Computersystems, hervorgerufen durch zwei unabhängige sonntägliche Updates, die sich nicht miteinander vertragen wollten. „Die Aufrüstungen unseres Meldewesen-Anbieters und der Bundesdruckerei kamen sich in den Weg“, sagte Stadtsprecher Fabian El-Cheikh. Die Folge: Als die zentrale Anlaufstelle im Bernardbau an der Herrnstraße um 10 Uhr öffnete, tat sich an ihren Computern erstmal gar nichts. Dann konnten immerhin neun von 24 Arbeitsplätzen betriebsbereit gemacht werden, der Rest folgte erst im Lauf des Tags.

348 Termine waren für diesen Montag vereinbart, 180 Kunden harrten aus. Notfallkunden, die etwa schnell einen Ausweis benötigten, bekamen einen Termin für heute, andere akzeptierten einen in ein oder zwei Wochen. Das Bürgerbüro schloss gestern nicht wie üblich um 13 Uhr, um 13.49 Uhr waren alle Wartenden befriedigt.

20 Tipps: Sicher surfen und telefonieren

tk

Rubriklistenbild: © Symbolbild. dpa

Kommentare