Mann trägt Tier mehrfach von der Straße

Radfahrer rettet Frischling das Leben

Darmstadt - Ein aufmerksamer Fahrradfahrer hat gestern Abend gegen 18.15 Uhr einen Frischling am Rande der B42 bei Darmstadt das Leben gerettet.

Das kleine Wildschwein war laut Angaben der Polizei völlig außer sich, von der Mutter fehlte jede Spur. Beherzt hielt der Radfahrer den Frischling davon ab, auf die Bundesstraße zu rennen. Mehrmals trug der Mann das Tier sogar vom Straßenrand wieder weg. Schließlich rief der Radler die Polizei an, die Beamten machten sich sofort auf den Weg. Als sie eintrafen, lag der kleine Frischling bereits erschöpft am Wegesrand.

Behutsam wurde das Tier in den Streifenwagen gehoben, um ihn zu einer Tierauffangstation zu bringen. Während der Fahrt erwachten schnell die Lebensgeister wieder. Neugierig erkundete der „Fahrgast“ das Auto, versuchte unter die Sitze zu gelangen und durchstöberte mit seiner Nase die Einsatztaschen der Beamten. Das Tier konnte trotzdem wohlbehalten in die Auffangstation gebracht werden.

Wildtierunfall: Das passiert beim Aufprall

dani

Quelle: DA-imNetz.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion