Schaden in Millionenhöhe

Schwarzarbeit: Zahlreiche Durchsuchungen im Rhein-Main-Gebiet

Darmstadt - Großrazzia gegen Schwarzarbeit: 400 Mitarbeiter von Zoll und Steuerfahndung haben gestern mehr als 50 Geschäfts- und Privaträume durchsucht. Zwei Verdächtige aus der Baubranche wurden verhaftet.

Schwerpunkt der bundesweiten Aktion war das Rhein-Main-Gebiet, wie die Staatsanwaltschaft Darmstadt mitteilte. Auch die beiden Männer wurden in Rhein-Main erwischt. Gegen den Deutschen und den Kroaten (beide 53) lagen bereits Haftbefehle des Amtsgerichts Darmstadt vor. Sie sollen Arbeitnehmer beschäftigt haben, die nicht oder nicht richtig bei der Sozialversicherung gemeldet waren. Zudem sollen sie Firmen nur zum Erstellen von Scheinrechnungen gegründet haben, um die Schwarzlöhne zu verschleiern. Der Schaden liegt laut Staatsanwaltschaft „in Millionenhöhe“. Vor dem Zugriff sei monatelang von der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Hanau und Wiesbaden des Hauptzollamtes Darmstadt ermittelt worden. Wo die Razzien stattfanden und die beiden Männer festgenommen wurden, wollte die Behörde nicht mitteilen. (re)

Bund der Steuerzahler prangert öffentliche Verschwendung an

Quelle: DA-imNetz.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion