Gewinnspiel unserer Zeitung zur Kreiseleinweihung

Gewinnspiel: „Mein schönstes Selfie mit Ludwig“

+
So soll er aussehen, der neue Kreisel. Um die Ratten-Skulptur von Künstlerin Uschi Heusel gab‘s heftige Diskussionen.

DietzEnbach - Der Countdown zur Fertigstellung des Steinberg-Kreisels mit der Ludwig-Statue von Künstlerin Uschi Heusel läuft: Am morgigen Freitag, 29. Juli, wird der bronzene Ludwig im Zentrum des Kreisels befestigt, sodann der Steinberg rund um die Statue modelliert und fixiert. Von Holger Borchard 

Am Sonntag, 31. Juli, folgt die Einweihungsfeier rund um das Rondell im Kreuzungsbereich der Offenbacher Straße mit Theodor-Heuss- und Gustav-Heinemann-Ring. Los geht’s um 15 Uhr, die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Gästen und bekannten Künstlern. Unsere Zeitungsgruppe begleitet die Einweihung mit einem Foto-Gewinnspiel. Dazu gleich mehr, doch erst mal die Programmübersicht: Jürgen Leber, der die Asterix-Hefte ins Hessische übersetzt, aber auch als Comedian bekannt ist, wird zur Einweihung ins Goethe-Kostüm schlüpfen und Kreisel-Gedanken aus Sicht des Dichterfürsten zum Besten geben. Und dann ist da noch Michael Boyer. Jener ist leibhaftiger Rattenfänger von Hameln und wird Ludwig und die Dietzenbacher mit Flöte und im Rattenfängerkostüm beehren.

Die Gästeliste setzt sich munter fort; unter anderem sind Mundartdichter und Ludwig-Freund Rainer Weisbecker, der Magier und Illusionist Harry Keaton, „Olm und Molm“, die musikalischen Ratten vom Hamburger Hafen (unverkennbar von Heusel-Hand gezeichnet), die eigens zur Kreisel-Eröffnung gegründete Boygroup The Roarin’ Rockin’ Roundabouts sowie das Trio All Music Arts. Die alten Hasen Alex Reuter, Toni Posbischil und Rainer Bauer haben zur Feier des Tages eine bekannte Melodie mit neuem Text zum Mitsingen belegt – einfach überraschen lassen.

Alles zum Steinberg-Kreisel auf der Themenseite

Nun zum Gewinnspiel unserer Zeitungsgruppe: Wir bitten Sie, liebe Leser, ab Sonntag das Smartphone zu zücken und unter dem Motto „Ich/Wir und der Kreisel-Ludwig“ ein Selfie abzulichten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt – je origineller, desto besser. Das Foto (es dürfen bis zu vier je Einsender sein, jedoch sollte eine E-Mail-Sendung deutlich unter zehn Megabyte bleiben) senden Sie bitte per E-Mail an red.online@op-online.de. Und bitte: Auf keinen Fall den Verkehr gefährden! Selbstverständlich soll Ihr Aufwand nicht unbelohnt bleiben. Für das originellste Kreisel-Selfie lobt Uschi Heusel eine Miniatur des Kreisel-Ludwigs aus. Die Figur im Wert von 50 Euro hat eine limitierte Auflage von 50 Exemplaren. Ein Teil ist für die Förderer des Kreiselprojekts reserviert, der Rest steht zum Kauf. Hier geht‘s zu den Einsendungen.

Das Schlusswort gebührt der Künstlerin: „Am Sonntag werde ich all den Helfern mit versprochenen Urkunden danken, die ich vor Ort ausstelle“, verspricht Uschi Heusel. „Ohne die riesige Unterstützung meiner Heimatstadt Dietzenbach, all die Spender, die es finanziell möglich gemacht haben und die tatkräftigen Helfer beim Organisieren hätte ich das alles nicht geschafft. Auch die, die der Sache skeptisch gegenüber standen, sind eingeladen.“

Kennen Sie die Wahrzeichen und ihre Städte?

Mehr zum Thema

Kommentare