FDP Dietzenbach

Klare Vorstellungen formuliert

+
Der FDP-Fraktionsvorsitzende Sven Hartmann.

Dietzenbach - Die FDP hat nach dem Parteiaustritt von Artus Rosenbusch eine Klausurtagung abgehalten. Dabei haben die Freien Demokraten ihre Vorstellungen und Visionen formuliert. Von Ronny Paul 

Anfang Juli hat sich die FDP mit dem neuen Ortsvorsitzenden Lothar Meixner und dem neuen Fraktionsvorsitzenden Sven Hartmann an der Spitze personell neu aufgestellt. Bereits in der konstituierenden Sitzung beschloss der neue Vorstand einstimmig eine strategische Neuausrichtung. Damit einhergehend hatte das langjährige Gesicht der FDP, Artus Rosenbusch, seinen Parteiaustritt verkündet. Als Konsequenz verlor die Fraktion der Freien Demokraten einen von drei Sitzen in der Stadtverordnetenversammlung und Rosenbusch geht als parteiloser Stadtverordneter in die kommende Stadtverordnetenversammlung am Freitag, 16. September, 19 Uhr, im Rathaus (Europaplatz 1).

Hartmann sagt, für die Partei sei das ein ruckartiger Übergang. Die Neuaufstellung sei für die kommenden zwei bis drei Jahre anvisiert gewesen. Doch Vorstand und Fraktion seien sich auch einig, dass dem Ortsverband frischer Wind und neues Blut gut tue. Die Verdienste Rosenbuschs für die Freien Demokraten hebt Hartmann hervor: „Wir hoffen, dass wir in Zukunft mit Artus Rosenbusch ein besseres Verhältnis aufbauen können.“

Alles zur Kommunalpolitik in Dietzenbach

Als ersten Schritt nach Rosenbuschs Austritt haben die Mitglieder des Ortsverbandes laut Hartmann in der Sommerpause eine Klausurtagung abgehalten und klare Vorstellungen und Visionen für die Zukunft formuliert – für die aktuelle Legislaturperiode und darüber hinaus. Jetzt, da der Rahmen abgesteckt und die Schwerpunkte definiert seien, „sollen im nächsten Schritt die Prioritäten für einen Maßnahmenkatalog gesetzt werden“, sagt Hartmann. „Diese sollen noch im Zuge der nächsten Vorstandssitzung im September beschlossen werden.“

Die Losung der Freien Demokraten für die Zukunft: „Mutig, optimistisch, weltoffen, emphatisch und lösungsorientiert.“ Die FDP wolle den Bürgern weiterhin überzeugende Antworten auf die drängenden Fragen vor Ort geben – etwa soziale Strukturen, Verschuldung, Integration, Kinderbetreuung – und in kraftvolles Handeln übersetzen. „Wir wollen uns in der Öffentlichkeit mehr präsentieren“, sagt Hartmann, „und liberale Inhalte den Bürgern näherbringen durch themen-spezifische Veranstaltungen, intensivierte Öffentlichkeits- und Pressearbeit, Anfragen an den Magistrat, Anträge in der Stadtverordnetenversammlung, eine engagierte Mitarbeit in Ausschüssen und die verstärkte Beteiligung an Initiativen“.

Ebenso habe der Ortsverband im Hinblick auf die Bundestagswahl im kommenden Jahr eine engere Zusammenarbeit mit dem Kreisverband und anderen Ortsverbänden begonnen und die Homepage der FDP Dietzenbach überarbeitet, sagt Hartmann.

Affären: Diese Politiker sind NICHT zurückgetreten!

Kommentare