Zehn bis zwölf Unbekannte rauben Rodgauer aus

Messer gezückt: Gruppe überfällt Mann an Bahnstation

Dietzenbach - Einer gegen viele: Gestern überfällt eine Gruppe an der S-Bahnstation Dietzenbach einen 29-Jährigen. Auch ein Messer wird gezückt.

Ein 29-jähriger Rodgauer ist gestern in der Unterführung der S-Bahnstation Mitte überfallen worden. Der Mann war gerade ausgestiegen und Richtung Masayaplatz unterwegs, als ihn gegen 7.30 Uhr in der Unterführung plötzlich zehn bis zwölf Männer angriffen und seinen Rucksack forderten. Darin befanden sich unter anderem Schuhe, ein Buch, ein Smartphone sowie Kopfhörer. Einer der Angreifer zückte sogar ein Messer, mit dem er den 29-Jährigen leicht an den Armen verletzte. Nach Angaben des Überfallenen seien die Täter dunkelhaarig gewesen und hätten arabisch gesprochen. In der Unterführung selbst gibt es keine Überwachungskameras, aber auch aus den Aufnahmen der umliegenden Kameras hat die Polizei bisher keine Erkenntnisse gewinnen können, sagt Thomas Eck, stellvertretender Dienststellenleiter der Dietzenbacher Wache. Die Tatsache, dass jemand früh morgens von einer Gruppe angegangen werde, sei sehr ungewöhnlich. „So einen Vorfall hatten wir bisher noch nie“, sagt Eck. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter 069/8098-1234 zu melden. r on 

Bi ld

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion