Brennender Wagen in Höhe des Kreishauses

Unfall auf der B459 mit fünf Autos

+
Bild von der Unfallstelle auf der B459.

Dietzenbach - Bei einem Unfall auf der B459 sind fünf Personen verletzt worden. Zudem brannte bei einem zweiten Einsatz ein Fahrzeug.

Die Einsatzkräfte wurden am späten Samstag Nachmittag alarmiert, um einen in Flammen stehenen Pkw auf der B459 zu löschen. In Höhe des Kreishauses hatte das Auto im Motorraum Feuer gefangen. Der Brand konnte nach Auskunft von Feuerwehr-Pressesprecher Oliver Schuster schnell gelöscht werden. Es war bereits der zweite Einsatz auf der B459 für die Feuerwehrleute an diesem Tag. Zirka zwei Stunden zuvor kam über die Leitstelle die die Meldung, dass auf der B459 in Fahrtrichtung Neu-Isenburg mindestens fünf Autos in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt seien. Da von einer eingeklemmten Person ausgegangen werden musste, rückten Feuerwehr und Rettungsdienst mit einem Großaufgebot auf die aus. Vor Ort bestätigte sich zwar, dass fünf Pkw in dem Unfall verwickelt waren, aber niemand der Unfallbeteiligten eingeklemmt oder schwerverletzt war.

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, war ein aus Richtung Neu-Isenburg kommendes Auto auf die Gegenfahrbahn geraten, streifte dort zunächst drei entgegenkommende Autos, bevor es mit einem vierten frontal kollidierte. Der brennende Pkw auf der B459 bildete den vorläufigen Schlusspunkt einer einsatzreichen Wochen für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute. Nachdem am Montagnachmittag der letzte Unwettereinsatz abgearbeitet war, blieb den Einsatzkräften nur wenig Zeit zum Verschnaufen. Von Mittwoch bis Samstag wurden insgesamt 13 Einsätze abgearbeitet, berichtet Schuster. Viermal schlugen automatische Brandmeldeanlagen Alarm, was sich jedes Mal als Fehlalarm herausstellte. Mit zwei weiteren Wasserschäden beschäftigten sich die Kräfte am Mittwoch und am Freitag und mussten am Samstagnacht noch zu einer dringenden Türöffnung ausrücken. Am Donnerstag meldeten Anrufer, dass in einem Hochhaus im Rohrbrunner Weg ein kleines Kind im 14. Stock an einem offenen Fenster spielt. Beim Eintreffen von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei konnten kein spielendes Kind mehr festgestellt werden. Die Elternseien durch die Polizei allerdings über die Gefahren belehrt worden.

Archivbilder:

Toter bei Unfall auf B459

nkö

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion