Überschwemmungen in Dietzenbach

Unwetter: Mehr als 50 Einsätze für die Feuerwehr

Dietzenbach - Mehr als 50 Einsätze zählte die Freiwillige Feuerwehr in Dietzenbach zwischen der ersten Alarmierung um 0.30 Uhr und dem Montagvormittag.

Haupteinsatzgebiet war nach Aussage von Feuerwehrpressesprecher Oliver Schuster das Wohngebiet am Theodor-Heuss-Ring-Gebiet und entlang des Bieberbachs in Steinberg. Der Bieberbach selbst trat zeitweise über die Ufer und drücke zusätzliche Wassermassen in die ohnehin überlastete Kanalisation.

Aktuelle Vorhersage: So wird das Wetter

Schuster berichtete von vollgelaufenen Tiefgaragen und Kellerräumen, in denen das Wasser bis unter der Decke stand. Unterstützt wurden die etwa 50 ehrenamtlichen Einsatzkräfte aus der Kreisstadt von noch einmal so viel Kollegen aus Rödermark und Langen.

Auch in anderen Teilen Hessens verursachte das Gewitter zahlreiche Schäden. (nkö)

Brände und Überschwemmungen nach Gewitter (mit Leserbildern)

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Kommentare