„Die Fahrgass’ swingt“ in Dreieichenhain

Bummeln zu Swing und Straßenkunst

+
Zwischen den weinroten Pavillons der Dreieichenhainer Fachbetriebe gibt’s am Sonntag wieder Straßenkunst und Live-Musik von der Frankfurt Cologne Jazz Connection.

Dreieichenhain - Flanieren und einkaufen, dabei Straßenkunst erleben und Musik lauschen – das können Besucher der Dreieichenhainer Altstadt wieder am Sonntag, 28. August.

Für die diesjährige Ausgabe von „Die Fahrgass’ swingt“ verwandelt die lokale Werbegemeinschaft die historische Altstadtstraße zwischen Ober- und Untertor in ein buntes Straßenfest. Die Geschäfte haben an diesem verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Die 60 Fachbetriebe der Werbegemeinschaft stellen sich und ihre Produkte sowie Leistungen den Besuchern vor. Ihre Stände sind erkennbar an den weinroten Pavillons, an denen die Fahnen der Werbegemeinschaft wehen. Neben den Dreieichenhainer Mitgliedsfirmen präsentieren sich auch auswärtige Betriebe in der Fahrgasse.

Das Rahmenprogramm beginnt bereits eine Stunde zuvor, um 11 Uhr, und dauert bis 19 Uhr. Bei der Veranstaltung darf natürlich der namensgebende Swing nicht fehlen: Den steuert wie gewohnt die Frankfurt Cologne Jazz Connection bei. Die Musiker aus beiden Metropolen spielen dann insgesamt sechs Stunden lang – jeweils in zwei Stunden-Blöcken mit einer Stunde Pause – Swing vom Feinsten fürs Publikum.

Dazu haben die Veranstalter des Altstadtfests Unterhaltung durch Straßenkünstler und Puppentheater organisiert. Nach dem Erfolg in den vergangenen Jahren haben sie wieder das Puppentheater Putschenelle aus Zell am Main eingeladen. Im Stil von Gauklern aus dem Mittelalter wollen die Puppenspieler große und kleine Besucher auf der Bühne vor der Burg mit ihren Geschichten begeistern. In ihren Eigenproduktionen kommen abgewandelte Figuren aus berühmten Märchen und Theaterstücken vor, sie haben aber auch eine Vorliebe für Ritter und Drachen.

Bilder aus dem vergangenen Jahr

Bilder: „Die Fahrgass‘ swingt“

Sein Können präsentiert den Bummlern zudem der Straßenkünstler Andreas Waschnek, der auf Stelzen laufen wird. Dazu laden die Gaststätten, Cafés und Bistros die Besucher bei den vorhergesagten heißen Temperaturen von mehr als 30 Grad mit erfrischenden Getränken und leckeren Speisen zum Verweilen ein. (jrd)

Kommentare