Feuerwehr löscht Brand in Gartenhaus

Benzinkanister und Rasenmäher explodieren

+
Bild von der Einsatzstelle. Weitere Motive in der Galerie.

Dreieich - Im Seegewann brennt ein Gartenhaus völlig aus, die Flammen sind aus einiger Entfernung am Nachthimmel zu sehen. Die Feuerwehr verhindert jedoch Schlimmeres. 

Anwohner informierten in der vergangenen Nacht, um kurz nach 1 Uhr, die Polizei, dass im Seegewann ein Haus in die Luft geflogen wäre. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr rückten daraufhin sofort aus. Vor Ort angekommen stellten sie fest, dass ein Gartenhaus in Brand stand. Mit mehreren Löschfahrzeugen und rund 20 Einsatzkräften wurde das Feuer bis etwa 1:30 Uhr bekämpft. Eine größere Gartenhüte (etwa 10 Mal 10 Meter) brannte völlig aus. Mehrere Bäume in der Nähe der Hütte wurden rechtzeitig durch die Feuerwehr abgelöscht. Der Einsatz dauerte bis kurz nach 3 Uhr. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt.

Schnell wurde klar, warum eine Explosion gemeldet worden war. Benzinkanister und Rasenmäher waren aufgrund der Hitze explodiert. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlungen übernommen. dr

Feuerwehr löscht Gartenhüttenbrand im Seegewann: Bilder

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion