Auf zu neuen Ufern

Heinrich-Heine-Schule hat seit Kurzem Partnerschule in Israel

+
Eine spannende Woche erlebten die jungen Dreieicher mit ihren neuen Freunden in Israel. Abstecher ans Meer durften natürlich nicht fehlen.

Dreieich - Das Austauschprogramm der Heinrich-Heine-Schule (HHS) konzentriert sich nicht länger ausschließlich auf Europa. 15 Jugendliche kamen dieser Tage mit ihren Lehrern Axel Städele und Patricia Christ aus Israel zurück.

Die Delegation der Europaschule machte ihren „Antrittsbesuch“ in der neuen Partnerschule in Kiryat Ono, einer Kleinstadt nahe Tel Aviv. Seit 20 Jahren unterhält der Kreis Offenbach eine Partnerschaft mit Kiryat Ono. Die HHS und die Ben Zvi Junior Highschool knüpfen daran an. Im März war erstmals eine Gruppe aus Israel in Dreieich zu Gast, nun folgte der Gegenbesuch. Dabei standen die zwischenmenschlichen Beziehungen im Vordergrund. Wie alte Freunde begrüßten sich die 15- und 16-Jährigen, die jeden ihrer fünf Abende gemeinsam als Gruppe verbrachten. „Bei den Exkursionen nach Tel Aviv und Caesarea wurden die Sehenswürdigkeiten auch nur als Nebensache empfunden, während vorrangig die Zeit mit den neuen Freunden genossen wurde“, schildert Axel Städele seine Eindrücke.

In die Zeit des Aufenthalts fielen zwei Feiertage: der Gedenktag für die gefallenen israelischen Soldaten und Opfer des Terrorismus und der Unabhängigkeitstag. Die jungen Dreieicher sahen eine bewegende Gedenkzeremonie in der Schule und erlebten, wie das ganze Land im Klang der Sirenen für eine Minute komplett still stand und der Opfer gedachte. Abends ging der staatliche Trauertag dann in die Feierlichkeiten des Unabhängigkeitstages über, da laut jüdischem Kalender der nächste Tag mit dem Sonnenuntergang beginnt. Mit ihren Gastfamilien erlebten die Jugendlichen Barbecues, Feuerwerk und Straßenfeste, bei denen der Proklamation des jüdischen Staates durch David Ben-Gurion am 14. Mai 1948 gedacht wurde. Die Planungen für den nächsten Austausch im kommenden Schuljahr haben bereits begonnen.

Abschluss an der Heinrich-Heine-Schule

fm

Kommentare