„Nördlich der Albert-Schweitzer-Straße“

Klage von Anwohnern gegen Bebauungsplan zurückgewiesen

Dreieich - Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate hat die Stadt vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof (VGH) einen wichtigen Sieg errungen. Heute wurde eine Klage von Anwohnern gegen den Bebauungsplan für das Gebiet „Nördlich der Albert-Schweitzer-Straße“ zurückgewiesen.

Erst im Juni hatte die Stadt in einem ähnlichen Verfahren in Kassel ebenfalls triumphiert. Damals ging es um den Bebauungsplan Heckenborn. Der Plan für das Gebiet „Nördlich der Albert-Schweitzer-Straße“ beschäftigte die Kasseler Richter bereits vor zwei Jahren. Damals hatte der VGH den Anwohnern Recht gegeben und den Bebauungsplan für unwirksam erklärt. Folge: Die Stadt musste nachbessern und wurde wiederum beklagt. (fm)

Bilder: Baustelle Heckenborn

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare