„Tag der offenen Burgkirche“

Pfarrer verteilen Geld zum „Aussäen“

Dreieichenhain - Die Burgkirchengemeinde wartet am Sonntag, 25. September, mit einem großen Aktionstag auf. Erster Höhepunkt ist im Zuge des musikalischen Festgottesdiensts zu Erntedank (10 Uhr) eine Fundraising-Idee, die den Gottesdienstbesuchern Geld beschert.

Pfarrer Markus Buss und Pfarrerin Barbara Schindler teilen 300 Euro in Fünfer-Scheinen aus. In Anlehnung an die biblische Erzählung von den anvertrauten Pfunden werden die Besucher aufgefordert, das Geld zu vermehren („säen“) und die erwirtschafteten Erträge („ernten“) der Renovierung der Burgkirche zugutekommen zu lassen, damit sie pünktlich zu ihrem 300. Geburtstag im Jahr 2018 wieder in neuem Glanz erstrahlen kann. „Das Schöne an dieser Idee ist, dass alle, denen die Burgkirche am Herzen liegt, damit einen ganz persönlichen Beitrag für unser großes Projekt leisten können“, so Pfarrer Buss, Vorsitzender des Kirchenvorstands. Jeder könne bei der Aktion mitmachen, egal wie alt er sei.

„Ich stelle mir vor“, so Pfarrerin Schindler, „dass die fünf Euro investiert werden, um etwa Marmelade zu kochen, Plätzchen zu backen oder etwas zu basteln, das dann auf dem Weihnachts- oder Wochenmarkt verkauft wird. Vielleicht legen ja auch einige zusammen und überlegen sich eine gemeinsame Aktion.“ Erste Ideen, wie das Geld „gesät“ werden kann, könnten gleich im Anschluss an den Gottesdienst bei einer Suppe vor dem Gemeindehaus ausgetauscht werden. In rund einem halben Jahr soll dann Bilanz gezogen werden.

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es zum parallel im Burggarten steigenden Töpfermarkt ein abwechslungsreiches Programm. In der Burgkirche stellen um 13.30 Uhr die Architekten ihre Entwürfe vor und bieten so die Gelegenheit, sich aus erster Hand zu informieren. Ein offenes Singen (15 Uhr), eine Kirchenführung (16.30 Uhr) und der Abendsegen (18 Uhr) runden das Programm ab. Zudem informiert die Stiftung Burgkirche an einem Stand über ihre Arbeit und verkauft Bausteine für die Renovierung. Von 11.30 bis 18 Uhr können sich Besucher ferner mit Suppen, Würstchen, Waffeln und Sekt stärken, sich von einer Fotoaktion überraschen lassen oder an einer Kirchenrallye teilnehmen. (cor)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare