Fest im Grünen lässt keine Wünsche offen

Herrliche Tage für Weintrinker

+
Gut gelaunte Menschen, so weit der Blick reicht. An Fronleichnam waren die äußeren Bedingungen für den Besuch des Weinfestes im Sprendlinger Bürgerpark optimal. Heute schenken die Winzer ab 17 Uhr aus, morgen schon ab 12 Uhr.

Dreieich - Herrlicher Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen, eine gemütliche grüne Wiese und die Versorgung mit leckeren Weinen und gutem Essen ist auch noch gesichert – auf dem Weinfest im Bürgerpark in Sprendlingen wurden die Besucher gerade am Feiertag verwöhnt. Von Daniel Untch

Die mittlerweile 17. Ausgabe des Festes bietet eine tolle Atmosphäre und ein interessantes Rahmenprogramm, garniert mit einem breiten Angebot an Weinen. „Wir haben es geschafft, hier ein kleines, feines Weindorf zu errichten“, freut sich Maximilian Siegl. Er ist zweiter Vorsitzender des Gewerbevereins Aktives Dreieich, dem Ausrichter des Fests. Auch wenn der Start mit einem kalten Abend am Mittwoch etwas holprig ist, zeigen sich die Veranstalter zufrieden: „Für die Kälte war es gut besucht und jetzt nutzen wir das gute Wetter aus“, sagt Siegl optimistisch.

Auf der Wiese im Bürgerpark stehen im großen Rund die Weinstände, insgesamt sind es 14 Stück. Dazwischen gibt es eine bunte Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten. Von Flammkuchen, Fisch, Käsespätzle und Wildschweinbratwürsten bis hin zu frisch gemachten Kartoffelchips, Crêpes und Kuchen ist alles dabei. Zudem bieten auch die Weinhändler selbst kleine Snacks an, etwa Brezeln mit Kochkäse oder selbst gemachte Salate mit sehr guten Ölen. Auf Stühlen und Bänken, die rund um die Stände stehen, lassen es sich die Besucher gut gehen.

Am Stand von Siegl selbst gibt es österreichische Weine, wie auch in seiner Weinhandlung Vinum et Oleum. „Als kleines Highlight haben wir diesmal einen Johannisbeerfrizzante und auch Johannisbeerwein im Sortiment“, erzählt Siegl. Dabei betont er: „Beide Getränke sind trocken und damit nicht so süß, wie es viele erwarten.“ Der Weinhändler fährt regelmäßig selbst nach Österreich, um dort neue Weine einzukaufen. Zudem gibt es bei ihm Schnäpse und Liköre, Öle und Essige.

Am Stand von Wein & Kunst aus Rodgau ist die Auswahl ebenfalls umfangreich. Auf der Karte des Weinhändlers findet sich beispielsweise der Schillerwein. „Das ist ein Wein, der aus roten und weißen Trauben hergestellt wird. Die Trauben wachsen zusammen und werden auch gemeinsam geerntet“, erklärt Sommelière Claudia Albert. Auch mit einer kleinen Eigenkreation wartet der Stand auf. „Unsere Gretel, das ist eine Mischung aus Grapefruit und wahlweise Prosecco oder Traubensaft“, erklärt Albert. Entstanden sei das Ganze im vergangenen Jahr an einem verregneten Abend. „Einige haben sich unter das Vordach unseres Standes gerettet und aus dem, was wir noch da hatten, ist dieser kleine Cocktail entstanden“, erinnert sie sich.

Bilder: Weinfest in Sprendlingen

Neben Weinen und kulinarischen Genüssen bietet das Fest auch in diesem Jahr ein buntes Rahmenprogramm. Für die musikalische Untermalung sorgten bereits die Band Fab Five, Rick Mayfield und Tito. Am heutigen Samstag steht das Duo Metronom auf der Bühne. Am finalen Tag morgen spielt zunächst ab 15.30 Uhr der STG-Musikzug, bevor am Abend Timeless Five mit Oldies für Stimmung sorgen.

Morgen gibt es zudem noch einen weiteren Höhepunkt. Denn auch in diesem Jahr ist das Rostblütenfest des Fahrzeugveteranenvereins Dreieich Bestandteil des Weinfests. Dann können die Besucher ab 10 Uhr etliche Oldtimer begutachten. Im vergangenen Jahr waren es rund 200 historische Fahrzeuge, die es zu bestaunen gab.

Heute wird im Bürgerpark ab 17 Uhr ausgeschenkt, morgen bereits ab 12 Uhr. Schluss ist immer um 23 Uhr.

Kommentare