Ausgleichsflächen dienen Natur- und Artenschutz

Neuer Lebensraum für Vögel am Bruchsee

Wer die letzten Strahlen der Herbstsonne zum Spaziergang Richtung Bruchsee nutzt, kann die neu angelegte wechselfeuchte Zone samt Flutmulden schon bestens erkennen.  (c)Foto: p

Egelsbach - Die Gemeindevertretung hatte es im Juli beschlossen – inzwischen haben die Bagger Ackerland in eine sogenannte wechselfeuchte Zone verwandelt: Im Landschaftsschutzgebiet am Bruchsee entstanden sogenannte Flutmulden.

Angelegt wurden selbige als ausgleichende Naturschutzmaßnahme für den Bau der südlichen Georg-Wehsarg-Straße und Molkeswiese. „Das Areal im Schutzgebiet Bruchsee grenzt an den Landschaftpark Egelsbach. Die Flutmulden sorgen für Überschwemmungsbereiche und damit entsteht ein neuer Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen“, fasst Stephan Bierling, Leiter des Bau- und Umweltamtes, zusammen. „Die wechselfeuchte Zone erreicht eine ökologisch hochwertige Landschaftsqualität, die der Artenvielfalt und der Natur dient.“

Künftig können sich seltene Vogelarten wie Mönchsgrasmücke, Stieglitz, Goldammer und Kohlmeise im Gebiet am Bruchsee ansiedeln. „Die Zuwanderung diverser Molch-, Frosch- und Krötenarten steht ebenfalls zu erwarten“, zitiert Bierling die Öko-Prognose. Bestehende Büsche und Sträucher blieben erhalten, die Pflanzung weiterer Gehölze sei geplant. „Auf dem bisher landwirtschaftlich genutzten Südteil der Fläche entsteht eine Streuobstwiese. Für Einsaat und Pflanzungen ist die aktuelle Herbstzeit der optimale Zeitpunkt“, merkt Bierling an.

Das Naturschutzkonzept basiert auf den neu angelegten und bereits mit Wasser gefüllten Flutmulden, die Überschwemmungsbereiche gewährleisten. Ferner lässt eine natürliche Lehmabdichtung Oberflächenwasser nicht zu schnell versickern, während ein Abzweig südlich vom Graben „An der Krausen Buche“ auch in trockenen Zeiten Oberflächenwasser in der neuen Feuchtzone garantiert.

Natur per App entdecken: Vogelstimmen und Pflanzen erkennen

Für sämtliche Neuanpflanzungen ist eine zweijährige Entwicklungs- und Fertigstellungspflege durch das ausführende Unternehmen vorgesehen. Im Anschluss an diese Zeitspanne geht die Unterhaltung des umgestalteten Landschaftsschutzgebietes Bruchsee in die Verantwortung der Gemeinde Egelsbach als Eigentümerin über. (hob)

Kommentare