„Nachhaltige Reduzierung der Belastung“

Heli-Transair schafft Simulator an

+
Willkommen am Flugplatz Egelsbach – im Simulator. Die neue Hightech-Anlage der Firma Heli-Transair ist dem Eurocopter 135 nachempfunden. Die Karten- und Navigationsdatenbank ermöglicht virtuelle Trainingseinheiten an jedem Ort der Welt.

Egelsbach (hob) - Vom Hobbypiloten bis zum Fluglärm-Aktivisten sollte keiner etwas an dieser Nachricht vom Flugplatz auszusetzen haben: Die Hubschrauber-Firma Heli Transair wird ihre Flugschüler künftig an einem neu angeschafften Simulator ausbilden, soweit es die Vorschriften zulassen.

„Bis zu 20 Prozent der vorgeschriebenen Flugstunden für die Ausbildung zum Hubschrauberpiloten können an diesem innovativen und leistungsstarken Gerät simuliert werden“, freut sich Heli-Transair-Geschäftsführer Dirk Herr.

Die Anlage werde integraler Bestandteil des Schulungs- und Trainingsbetriebs, kündigt Herr an. „Für diese Investition haben wir viel Geld in die Hand genommen, weil sie allen Interessengruppen dient“, betont er. „Als Flugunternehmen vermitteln wir zwischen sehr unterschiedlichen Interessenlagen. Oberste Priorität haben Sicherheit und Qualität der Pilotenausbildung, aber selbstverständlich ist das Ruhebedürfnis der Anlieger ebenso ein sehr hohes Gut.“ Die lärm- und abgasfreie Hightech-Alternative zum realen Flug sei insofern die richtige Antwort.

Anspruchsvolle Flugszenarien üben

Mit dem neuen Simulator lassen sich anspruchsvolle Flugszenarien üben, die im realen Betrieb nicht möglich beziehungsweise zu gefährlich sind. „Das eröffnet dem Schulbetrieb ganz neue Perspektiven“, sagt Herr und nennt weitere Vorteile: Flugzeit wird eingespart und der Lehrbetrieb wird unabhängiger vom Wetter. Diese Flexibilität wissen die Flugschüler zu schätzen.

Nun müsse nur noch das Luftfahrt-Bundesamt die Anlage zertifizieren, die über sämtliche Systeme realer Hubschrauber verfügt. Die Konsole mit Überkopf-Panel und das Glas-Cockpit mit einer Projektionsfläche von 160 mal 40 Grad sind dem bekannten Modell Eurocopter 135 nachempfunden.

Kommentare