Spende des evangelischen Familienzentrums garantiert allzeit gute Verpflegung

Die Küche als Begegnungsort

+
Regine Kober-Gerhard (rechts) und Antje Marquardt (beide eFa) brachten zum jüngsten Treffen des Café Mama eine Runde Geschirr vorbei. Vonseiten der Kommune bedankte sich Irmgard Bettermann, denn die Räume in der Lutherstraße 7b sind in Gemeindehand.

Egelsbach - Eine geräumige Küche haben die Zusatzräume im Gebäude der Awo-Kita Zauberbaum bereits. Allein, es mangelte noch an der Ausstattung. Das evangelische Familienzentrum – kurz eFa – stiftete nun einen Grundstock an Geschirr und Besteck sowie Kaffeemaschine und Wasserkocher. Und zwar pünktlich zum Umzug des Café Mama in die neuen Räume.

Zum Hintergrund: Bei der Planung des Gebäudes in der Lutherstraße (neben der Dr.-Horst-Schmidt-Halle) sprachen sich die Beteiligten für eine Kita mit zusätzlichen öffentliche Räumen aus. Der Begriff vom „Familienzentrum“ fiel in diesem Zusammenhang häufig. Auf kommunaler Basis hat sich das nicht realisiert, dafür gründete die evangelische Kirche das eFa und darf die Räume in dem Gebäude der Gemeinde seither kostenlos nutzen. Bei mehreren Angeboten ist eine Küche gefragt – zum Beispiel bei der Reihe „Open Kitchen – so schmeckt die Welt“. Unter Regie von evangelischer und katholischer Kirche wird die Küche beim Kochen zum Begegnungsort (das nächste Mal am 15. Oktober ab 16 Uhr). „Deshalb haben wir nun für Geschirr und Co. gesorgt“, sagt eFa-Koordinatorin Regine Kober-Gerhard, die hofft, dass die Kommune diese Basis-Ausstattung noch mal aufstockt.

Das eFa bietet ein breites Spektrum an Angeboten („vom Buggy bis zum Rolli“) mit verschiedenen Kooperationspartnern und an unterschiedlichen Standorten. Ziel ist nach den Worten von Regine Kober-Gerhard, Orte der Begegnung und des lebendigen Treibens vor der Haustür zu schaffen. Dazu gehören Angebote im religiösen Kontext, zur Begegnung und Mitwirkung (etwa Café Mama, Mittagstisch für Senioren, Bewegungskurse) und Veranstaltungen zur Familienbildung und Selbsthilfe (etwa Elternkurse, Eltern-Kind-Gruppen, Deutschkurse). Neu im Programm ist die Reihe eFa-kreativ, die Frauen jeden Alters und jeder Nationalität einlädt, dienstags von 16 bis 18 Uhr gemeinsam zu stricken, häkeln, zu malen oder mit Ton zu arbeiten. Kinder können mitgebracht werden.

Diese Lebensmittel sind gut fürs Auge!

Damit die Räume im Gebäude noch stärker frequentiert werden, will man im Rathaus bald eine Nutzungs- und Gebührenordnung auf den Weg bringen. Bisher hätten ab und zu bereits Vereine von den Räumen Gebrauch gemacht, berichtet Amtsleiter Manfred Kraus. (cor)

Kommentare