Tierischer Feuerwehreinsatz

Nilgans irrt durchs Gewerbeareal

Egelsbach -   Eine Nilgans, die im Gewerbegebiet am Kurt-Schumacher-Ring unterwegs war, verursachte am späten Donnerstagabend einen Feuerwehreinsatz. Gegen 22. 30 Uhr wurde die Leitstelle der Freiwilligen Wehr über das Tier informiert.

Eine Viertelstunde später waren die Feuerwehrleute am Einsatzort, Ecke Theodor-Heuss-Straße, angekommen. Auch ein Wagen der Polizei war vor Ort. Um die wilde Gans einzufangen, behalfen sich die Wehrleute mit einer Hundebox, wie der zweite stellvertretende Gemeindebrandinspektor Ulrich Schumann berichtet. In der Transportkiste konnte die Nilgans dann in einem gewöhnlichen Gerätewagen sicher zum Bruchsee transportiert werden. Am rund 2,5 Kilometer entfernten Wasserplatz setzten die Wehrleute das ausgebüxte Tier wieder aus. „Dort könne sich so eine Gans durchaus ansiedeln“, weshalb man vermutete, dass das Tier zur dortigen Nilgans-Population. gehöre. (jrd)

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare