Im Bad beherzt Unfallhilfe geleistet

Quartett aus Egelsbach rettete Jugendlichem das Leben

+
Öffentlich belobigte Retter aus Egelsbach: Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid zeichnete (von links) Jürgen Hoffmann, Sandhya und Benjamin Funk sowie Muhamad Hamas aus. Erster Gratulant: Bürgermeister Jürgen Sieling.

Egelsbach/Darmstadt J Sie waren zur Stelle, als ein in Not Geratener sie brauchte – ihr beherztes Eingreifen rettete ein Leben. Dafür wurde ein Quartett aus Egelsbach jüngst von Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid in Form einer öffentlichen Belobigung ausgezeichnet. Von Holger Borchard

Es ist eine Premiere, die sich im repräsentativen Ludwig-Bergsträßer-Saal des Regierungspräsidiums Darmstadt abspielt – sowohl für die vier Egelsbacher, die (auf Vorschlag ihres Bürgermeisters) ausgezeichnet werden, als auch für die Regierungspräsidentin. „Durch Ihr beherztes Eingreifen und Ihr Zusammenspiel als Ersthelfer haben Sie Schlimmeres verhindert“, lobt Brigitte Lindscheid das Arzt-Ehepaar Dr. Benjamin Funk und Dr. Sandhya Funk sowie die Schwimmmeister Muhamad Hamas und Hans-Jürgen Hoffmann. „Solches Engagement ist für die Gesellschaft beispielhaft und unentbehrlich, deshalb hat Ihr Bürgermeister Sie für diese Belobigung vorgeschlagen, die ich sehr gerne vornehme. “ Die Auszeichnung durch das Land Hessen in Form einer Urkunde wird auf Anregung Dritter ausgesprochen und öffentlich überreicht – das Quartett nahm sie im Beisein von Jürgen Sieling in Empfang.

Der tragische Anlass der Zeremonie liegt bereits mehr als zwei Jahre zurück. Es ist der 12. Juni 2014 im Egelsbacher Freibad, ein Tag wie gemacht zum Baden: Mitten im Lärm und Gewühl der Badbesucher machen einige Gäste Schwimmmeister Muhamad Hamas (45) auf einen jungen Mann aufmerksam, der leblos auf den Grund des Beckens gesunken ist. Hamas zögert keine Sekunde, stürzt sich ins Becken und befördert den 15-Jährigen an den Beckenrand. Der unter den Badegästen weilende Benjamin Funk (38) und seine gleichaltrige Frau Sandhya haben das Geschehen mitverfolgt, geben sich als Ärzte zu erkennen und beginnen umgehend mit der Wiederbelegung des Bewusslosen. Schwimmbad-Leiter Jürgen Hoffmann (52) bewahrt parallel zum Geschehen am Beckenrand Ruhe und Überblick. Er verschafft dem Helfer-Trio Ruhe vor Schaulustigen, ruft aus Offenbach die Rettungskräfte herbei und gewährleistet deren reibungslose Zufahrt auf das Badgelände.

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

„So einen Badeunfall möchte niemand erleben, schon gar nicht als Opfer“, merkt Jürgen Sieling zu dem Geschehen von damals an. „Aber wenn es nun leider einmal geschieht, ist es gut zu wissen, dass wir uns auf gut ausgebildetes, hellwaches Personal verlassen können und es obendrein Egelsbacher gibt, für die Hilfe kein Fremdwort ist.“ Die Gemeinde habe den Vorfall seinerzeit mit Rücksicht auf den verunglückten Jugendlichen und dessen Familie nicht an die große Glocke gehängt, ergänzt der Bürgermeister. „Dafür können wir heute das Schönste feststellen, das sich im Kontext dieser Belobigung sagen lässt: Der junge Mann ist nach seinem Unfall wieder vollständig genesen.“

Kommentare