Als er den Fehler bemerkt, ist das Geld weg

61-Jähriger vergisst Rucksack mit 30.000 Euro in S-Bahn

Frankfurt/Wiesbaden - Ein 61 Jahre alter Mann vergisst 30.000 Euro in einer S-Bahn: Obwohl er seinen Fehler relativ schnell bemerkt und er zur Bahn zurückkehrt, ist das Geld verschwunden.

Ein 61-jähriger Mann hat am Samstagmorgen gegen 10 Uhr seinen Rucksack mit 30.000 Euro in einer S-Bahn vergessen. Laut Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall auf der Fahrt vom Frankfurter Flughafen nach Wiesbaden. Erst einige Minuten nachdem der Mann im Hauptbahnhof Wiesbaden die S-Bahn verlassen hatte, bemerkte er seinen Fehler. Als der 61-Jährige sofort zur S-Bahn zurücklief, war der Rucksack bereits weg. Nachdem er den Verlust bei der Polizei meldete, suchten Beamte den gesamten Bahnhof ab. Trotzdem blieb der Rucksack samt der 30.000 Euro verschwunden. (dani)

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion