Angriff in U-Bahn mit Teppichmesser

Zeugen überwältigen bewaffneten Mann

Frankfurt - Zeugen zeigen Zivilcourage: In einer U-Bahn nimmt ein 49-Jähriger eine Frau in den Schwitzkasten und bedroht sie mit einem Teppichmesser. Vier Fahrgäste überwältigen den Mann.

Die Attacke ereignete sich am Samstagabend in einer U-Bahn am Willy-Brandt-Platz. Nach Angaben der Polizei nahm der 49-jährige Angreifer die Frau ohne erkennbaren Grund in den Schwitzkasten und hielt ihr ein Teppichmesser an den Hals. Zwei Frauen und zwei Männer zeigten Zivilcourage und überwältigten den Mann. Es gelang ihnen, den Angreifer bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten, er wurde in eine geschlossene Psychiatrie gebracht. (nb)

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion